Kräuterbuschen binden in der Kreisheimatstube Stoffenried

Wann? 09.08.2015 14:00 Uhr bis 09.08.2015 17:00 Uhr

Wo? Kreisheimatstube Stoffenried, Schwaningerstraße, 89352 Ellzee DE
Anni Böck im Kräutergarten der Kreisheimatstube Stoffenried
Ellzee: Kreisheimatstube Stoffenried | Am Sonntag, 9. August 2015, zeigt Anni Böck von 14 bis 17 Uhr im Hinblick auf den bevorstehenden Feiertag "Mariä Himmelfahrt" (15. August) in der Kreisheimatstube, wie aus Heil- und Gewürzpflanzen die traditionellen Kräuterbuschen gebunden werden.

Mariä Himmelfahrt ist im katholischen Bayern ein beliebter Feiertag. In vielen Pfarrgemeinden werden deshalb Kräuterbuschen gebunden, die dann in den Gottesdiensten geweiht werden. Wie die Buschen gebunden werden, zeigt am Sonntagnachmittag Anni Böck in der Kreisheimatstube.

Nach einer Überlieferung aus dem 19. Jahrhundert wurden einst 77 verschiedene Kräuter in die Buschen eingebunden. Zu den heimischen Heilkräutern gehören etwa Königskerze, Johanniskraut, Schafgarbe, Kamille, Frauenmantel, Mariendistel, Lavendel und Baldrian. Bei den Würzkräutern werden vor allem Liebstöckl, Dill, Majoran, Pfefferminz, Knoblauch oder Salbei aber auch Petersilie, Thymian, Rosmarin und Melisse für die Buschen verwendet. Nicht fehlen dürfen Getreideähren wie Weizen, Gerste und Hafer.
Die Tradition der Kräuterweihe ist seit dem 10. Jahrhundert überliefert. In Anlehnung an einen Text im Hohenlied Salomos wird Maria in der Liturgie der Kirche als „Blume des Feldes und Lilie der Täler“ bezeichnet. Im Segensgebet der Kräuterweihe wird Gottes Heil erbe¬ten und Maria um ihre Fürsprache angerufen. Die Heilkraft der Kräuter symbolisiert die Zuwendung Gottes zu den Menschen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.