Judo-Prüfung beim FC-Langweid

Im Bild, von links, die neuen und stolzen Weiß-gelbgurt-Träger: Niels Kohlmeier, Sahra Volkmann, Andreas Schuster, Noah Bedoga, Laura Neuköllfer und Mia Janzen.
In der Langweider kleinen Turnhalle war für sechs junge Judoka des FC-Langweid ihre erste Judo-Prüfung , nämlich die zum weiß-gelben Gürtel (8. Kyu-Grad), eine aufregende und spannende Sache, die sie aber allesamt wunderbar meisterten. Angefangen mit der Fallschule rückwärts und seitwärts, folgten dann zwei Haltegriffe mit deren Befreiungen und zwei Wurftechniken, jeweils in Links- und Rechts-Ausführung, sowie Bewegungs-Aufgaben im Stand und im Boden. Abschließend erfolgten mehrere Randoris (freies Üben, wettkampfmäßig) mit mehrmals wechselnden Partnern, was viel Kondition erfordert und sogar die kleinen Akteure zum Schwitzen brachte. Am Ende verkündete Prüfer Friedrich Wetzel dann das Ergebnis: alle haben ihre Sache prima gemacht und die Prüfung bestanden. Unter starkem Applaus der Zuschauer und den „Juchu-Schreien“ der neuen Weiß-gelbgurt-Träger (8. Kyu) stellten sie sich anschließend stolz dem Fotografen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.