Erfolgreiche Judo-Prüfung in Ellgau

Bild, v. links, mit ihren neuen Judo-Gürteln: Tyron Eder (FCL), Anna Haselmayr, Joan Schmidt (FCL), Jannik Rager, Maximilian Weiser (FCL), Philipp Grumer, Andreas Köstner, Mayr Pascal, Rebecca Matt, Samuel Speer, Vincent Haselmayr, Paul Steinhart, Johannes Appl (hinten) und Yannik Rager.
(fw) Insgesamt 14 junge Judoka (elf vom TSV-Ellgau und drei vom FC-Langweid (FCL) legten in der Ellgauer Mehrzweckhalle mit Erfolg ihre Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad ab. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich dabei vom hohen Qualitätsstand der Darbietungen überzeugen und applaudierten auch bei besonders guten Aktionen der Akteure. Angefangen von der Falltechnik über verschiedene Wurf- und Bodentechniken und den Anwendungs-Aufgaben im Stand sowie im Boden ging es letztendlich zu mehreren Randoris (wettkampfähnlicher Technik-Einsatz) mit jeweils wechselnden Partnern. Nach diesen ziemlich schweißtreibenden Aktionen verkündete Prüfer Friedrich Wetzel das Ergebnis „alle haben bestanden“, was einen regelrechten Begeisterungssturm der neuen Gürtelträger auslöste und die Zuschauer zu einem langanhaltenden Applaus animierte. Weißgelbgurt-Träger sind nun: Tyron Eder (FCL), Joan Schmidt (FCL), Maximilian Weiser (FCL), Andreas Köstner, Mayr Pascal, Rebecca Matt, Samuel Speer, Johannes Appl. Den gelben Gurt dürfen nun Jannik Rager, ), Philipp Grumer, Vincent Haselmayr, Paul Steinhart, Yannik Rager und Anna Haselmayr tragen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.