Stolze Leistungsabzeichenträger

Stolze Gesichter bei den Trägern des Leistungsabzeichens und den Verantwortlichen.
Leistungsabzeichen erfolgreich bestanden
Nordendorf: rogu
Neun Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Nordendorf bereiteten sich fleißig auf ihre Prüfung zum Leistungsabzeichen vor. Zunächst wurden sie über ihr Praxiswissen geprüft, anschließend stand vor Schiedsrichter Andreas Obleser die Erläuterung und Handhabung der Gerätschaften auf dem Prüfungsplan. Bei der Aufgabe „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ sicherte der Angriffstrupp das Unfallfahrzeug mit Unterbaumaterial und Unterlegkeilen, anschließend kam der Angriffstrupp für die Personenbefreiung mit Spreizer und Schneidegerät zum Einsatz, der vom Schlauchtrupp unterstützt wurde. Für die Verkehrsabsicherung mit Leitkegeln, Faltdreiecken und Blinkleuchten zeichnete der Wassertrupp verantwortlich, der sich nach der Ausführung um den Brandschutz mit Schnellangriff und Pulverlöscher kümmerte. Der Melder rüstete sich mit dem Notfallrucksack und dem entsprechenden Beleuchtungsgerät aus und erkundete das Unfallfahrzeug, Maschinist Matthias Reiter startete den Stromerzeuger für den Lichtmast und bediente die Feuerlöschkreiselpumpe. „Die Gruppe meisterte ihre Aufgaben mit Bravour“, so Kreisbrandmeister Georg Lipp aus Westendorf, der die Prüfung zum Leistungsabzeichen mit abnahm. Er bezeichnete die Leistung der Gruppe als hervorragend. Somit wurde die nächste Stufe des Leistungsabzeichens erreicht. Gerade im Hinblick auf das vergangene Jahr, welches für die Freiwillige Feuerwehr durch viele Einsätze verbunden war, wurde deutlich, wie lebenswichtig der Einsatz der Feuerwehr ist. Dass dabei die Teamarbeit eine große Rolle spiele, vergaß Lipp in seinen Ausführungen nicht zu erwähnen. Ein großes Lob sprach der Kreisbrandmeister der Gemeinde Nordendorf mit Bürgermeister Elmar Schöniger für die großzügige Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehr Nordendorf aus. Enttäuscht zeigte sich Georg Lipp über das geringe Interesse der Bürger am Leistungsabzeichen. „Es wäre gut, wenn die Bürger sehen würden, mit welchem enormen Einsatz die Wehrleute ehrenamtlich hier für uns alle arbeiten“. Bürgermeister Elmar Schöniger gratulierte zur bestandenen Leistungsprüfung und lobte hierbei auch den Einsatz der Wehr sowie die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und den beiden Kommandanten. „Die Gemeinde investierte auch dieses Jahr einiges in die Feuerwehr und ist gerne bereit, dies weiterhin zu tun“, so das Nordendorfer Gemeindeoberhaupt. Unter anderem bestellte sie ein MZF für 60000 Euro, die Kosten für den Digitalfunk kommen noch eigens dazu. Kommandant Alexander Langer gratulierte zur bestandenen Feuerwehrprüfung und freute sich über die große Übungsbereitschaft in den letzten Wochen. Michael Biller gratulierte Langer zur bestandenen Gruppenführerprüfung. Abschließend lud die politische Gemeinde noch zu einer Brotzeit ein.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 03.10.2016 | 13:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.