"Fit für den Beruf" - Rotarier laden Schüler zu Workshop ein

Nach getaner Arbeit - sprich nach dem ersten Workshop zum Thema "Berufsorientierung" - entstand diese Gruppenaufnahme.
"Fit für den Beruf"
Rotary-Club Nördliches Lechtal lädt Schüler zum Workshop "Berufsorientierung" ein

Gersthofen: rogu
Am Samstag freiwillig in die Schule? Dieser Aufforderung kamen zwölf Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen aus den Mittelschulen Gersthofen und Meitingen gerne nach. "Schließlich werde ich fit für meinen künftigen Beruf gemacht und erhalte zusätzlich noch weitere Informationen", resümierte Jessica. Der Rotary-Club Gersthofen Nördliches Lechtal stellte sich die Aufgabe, künftige Auszubildende berufsfit zu machen. Die jeweils sechs Schüler und Schülerinnen aus Meitingen und aus Gersthofen erklärten sich zur Teilnahme an drei Workshops bereit, die sie in ihrer außerschulischen Zeit besuchen werden. Dr. Reinhard Janta, Geschäftsführer der SGL-Carbon in Meitingen und Mitglied des Rotary-Clubs Gersthofen Nördliches Lechtal war im Workshop zu Gast und stand auch für gestellte Fragen Rede und Antwort. Professionell leitete der Sozialpädagoge Michael Wallach den ersten Workshop, der sich schwerpunktmäßig mit dem Thema "Berufsorientierung" auseinandersetzte. In Gruppenarbeit erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre persönlichen Stärken und Schwächen, die sie auch im Plenum vortrugen. Ratschläge, wie beispielsweise gewisse Schwächen abgebaut werden können, wurden dankenswert angenommen. Die Jungen und Mädchen, die von ihren Lehrkräften Andreas Tepper (Meitingen) und Christoph Zwiener (Gersthofen) begleitet wurden, setzten sich weiterhin auch mit den Interessen, Fähigkeiten und Berufsanforderungen ihrer künftigen Berufswahl auseinander. Die Gersthofer Rektorin Sigrid Puschner und Meitingens Konrektorin Rosmarie Gumpp freuten sich über die aktiven und sinnvollen Beiträge der Schülerinnen und Schüler bei diesem ersten Workshop zur Berufsorientierung. Michael Wallach verteilte auch noch vorbereitendes Material zum Thema "Vorstellungsgespräch", das zuhause für den nächsten Workshop durchgearbeitet werden sollte. Sozialpädagogin Diana Heimes wird sich dann an der Mittelschule Meitingen schwerpunktmäßig mit dem Vorstellungsgespräch auseinandersetzen. Ein gemeinsames Mittagessen rundete eine gelungene Veranstaltung zur beruflichen Orientierung der Buben und Mädchen ab.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.526
Gerda Landherr aus Neusäß | 24.05.2014 | 19:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.