Ein toller Erfolg: Der Berufsinformationstag (BIT) an der Mittelschule Meitingen

Religionslehrerin Sabine Eltschkner und eine Mitarbeiterin stellten erstmals beim BIT an der Mittelschule Meitingen "Berufe der Kirche" vor.
 
Uwe Moderer (Leiter der Lehrwerkstatt bei SGL-Carbon in Meitingen, links), sein Kollege Robert Steinbeiß (Ausbilder im Bereich Verfahrenstechnik) und Uli Spiegel (verdeckt, im Gespräch) standen bereitwillig für Fragen Rede und Antwort.
Berufsinformationstag an der Mittelschule Meitingen
Zahlreiche Jungen und Mädchen „schnuppern“ in den beruflichen Alltag

Meitingen: rogu
Der Förderverein der Mittelschule Meitingen organisierte auch in diesem Schuljahr einen Berufsinformationstag (BIT) . Schülerinnen und Schüler der 8., 9. und 10. Klassen schnupperten mit ihren Eltern in den beruflichen Alltag. 31 renommierte Betriebe, Firmen, Fachschulen und die Agentur für Arbeit standen geduldig für individuelle Fragen Rede und Antwort. Selbstverständlich gab es auch Material, das zum eigenverantwortlichen „Studieren“ mit nach Hause genommen werden durfte. Das Vorstandsteam des Fördervereins der Mittelschule Meitingen zeichnete für die Organisation und den Ablauf des Berufsinformationstages verantwortlich. Zahlreiche Eltern nahmen mit ihren Kindern einen Besuch wahr, denn Berufsfindung und Stellensuche können nur dann erfolgreich sein, wenn Eltern ihren Nachwuchs auch begleiten und an dessen beruflicher Vorstellung Interesse bekunden. In über 60 Ausbildungsberufen erteilten die anwesenden Betriebe und Fachschulen gerne und bereitwillig Auskunft. An Ort und Stelle konnten auch Praktikas vermittelt werden. Mit individuell im Unterricht ausgearbeiteten Fragen konnte die Schülerschaft der Oberstufe ihr Wissen über Berufe, Voraussetzungen und Fähigkeiten ergänzen. Konrektorin Rosmarie Gumpp: „Wir sind dankbar dafür, dass sich der Förderverein so stark für die Berufsfindung unserer Schülerinnen und Schüler engagiert und einsetzt“. Im Rahmen des AWT-Unterrichts (Arbeit-Wirtschaft-Technik) wurde die Schülerschaft gezielt auf diesen BIT vorbereitet. Immer wieder konnte sich der interessierte Besucher in Vorträgen, persönlichen Gesprächen oder Power-Point-Präsentationen einen oder mehrere Berufe näher anschauen. Die Berufspalette reichte von der medizinischen Fachangestellten über die Berufsfachschulen Neusäß und Augsburg hin zur Altenpflegeschule Wertingen, die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer für Schwaben bis hinein in den kaufmännischen Bereich und die Metallbranche. Renommierte Betriebe aus der näheren und ferneren Umgebung gaben sich an der Mittelschule ein Stelldichein und so konnten viele gute Einzel- und Beratungsgespräche geführt werden. Die berufliche Orientierung eines Schülers setzt immer wieder auch das Interesse, das Mitsorgen und das Engagement der Eltern voraus. So zeigte die begleitende Elternschaft, dass ihr die Zukunft ihres Sprösslings wichtig ist und sie diese im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch mitgestalten wollen. Die anwesenden Firmen, erstmals waren auch die Berufe der Kirche vertreten, informierten in ausführlichen Vorträgen über ihre Ausbildungsberufe, das Bewerbungsprocedere sowie ihre Erwartungen und Anforderungen. „Wir hoffen durch diesen Berufsinformationstag die Schülerinnen und Schüler aktiv bei ihrer Berufsfindung unterstützen zu können“, so Rektor Bernhard Berchtenbreiter. An der Mittelschule Meitingen gibt es immer wieder Aktionen und Projekte, die den Jugendlichen zu einem erfolgreichen Eintritt in das bevorstehende Berufsleben verhelfen sollen. Die Hauswirtschaftslehrerinnen erstellten für alle Beteiligten als kleines Dankeschön ein leckeres Büfett. Schulleiter Bernhard Berchtenbreiter und Corinna Böhm vom Förderverein der Mittelschule Meitingen bedankten sich bei den teilnehmenden Firmen und Schulen.
Folgende Firmen, Betriebe und Fachschulen trugen zum Gelingen des Berufsinformationstages an der Mittelschule Meitingen bei:

ABB AG Neusäß
Airbus Helicopters
Aldi
Altenpflegeschule Wertingen
Agentur für Arbeit, Augsburg
Autohaus Wagner
Bäckerei Wolf
Berufe der Kirche
Berufsschulzentrum Neusäß
Bundeswehr
Café Contur, Meitingen
Dehner
Diako Augsburg
Bus Egenberger, Thierhaupten
Fachakademie für Ernährung und Versorgungsmanagement
Gemeinde Meitingen
Handwerkskammer für Schwaben
Industrie- und Handelskammer Schwaben
Klinikum Augsburg
Kuka, Augsburg
Lechstahlwerke
Lidl
MAN Diesel & Turbo
Möbel und Türen Winter
Polizei
Roman Mayer Logistik Group Augsburg
Russwurm Ventilatoren, Ostendorf
SGL Carbon, Meitingen
Sonepar Deutschland, Langweid/Lech
Unsinn, Holzheim
Zahnarzt Dr. Heel, Meitingen-Herbertshofen
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 05.12.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 18.11.2015 | 13:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.