Stromtrasse:Ellgau meets Ötz

NEIN zur Stromtrasse
Trotz einem verregneten Trassenaktionstag trafen sich die Bürgerinitiativen Ötz/Altenbach und Megatrasse-VG-Nordendorf zum gemeinsamen Grillen. Viele Trassengegner auch aus Münster, Thierhaupten und Meitingen waren gekommen, um sich kennen zu lernen und Informationen auszutauschen. Am neu gestalteten Ötzer Infostand bekam man ein Gefühl für die Dimensionen der geplanten Masten im Verhältnis zur Thierhauptener Kirche (32m) und einem Einfamilienhaus. Viele Bürger können es sich noch gar nicht vorstellen, welche Monstermasten in naher Zukunft vor ihrer Haustüre stehen sollen. Die Höhe der Masten wird ca. 80 Meter und die Breite ca. 40 Meter betragen. Die Stromtrasse würde das Aus für die geforderte Energiewende bedeuten, denn fließen erst einmal 2 bis 4 Gigawatt durch die Leitungen der Stromautobahn durch unser Land, gibt es keinen echten Bedarf für dezentrale erneuerbare Energien. Man sollte aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und nicht nur kurzfristig gewinnorientiert denken. Wir alle haben auch die Verantwortung für folgende Generationen! Darum ist es wichtig, Mitglied in einer der Bürgerinitiativen zu werden, um seine Meinung auch nach außen kund zu tun.Nur gemeinsam können wir etwas Bewegen!
1
1
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.