BÜRGERINITIATIVE FEIERT IHREN 1. GEBURTSTAG MIT EINER JUBILÄUMSVERANSTALTUNG AM 21.05.15

1 Jahr ist es nun her, daß wir hier im Landkreis Augsburg bei Meitingen, die 1. Bürgerinitiative gegen die geplanten "Monstertrassen" gegründet haben. Am Anfang ging es nur um die Trassen, je mehr wir uns aber mit dem Thema Energie beschäftigt haben, umso mehr ist auch der Wunsch nach einer bürgerfreundlichen Energiewende entstanden. Wir haben gemerkt, daß Trassen und echte Energiewende nicht zusammenpassen. Wir haben viele Gespräche mit Bürgern, Politikern und der Presse geführt, waren sogar im Fernsehn zu Sehen. Wir haben viel erlebt, tolle innovative Menschen kennen und schätzen gelernt und haben auch die ein oder andere Enttäuschung hinnehmen müssen. Die Trassen sind keineswegs vom Tisch, doch eines hat das Ganze bewirkt: es hat eine Diskussion ins Rollen gebracht. Das Thema Energiewende ist in aller Munde-man redet darüber und interessiert sich dafür. Dafür hat es sich eigentlich schon gelohnt!

Um unseren 1. Geburtstag gebührend zu Feiern, freuen wir uns einen ganz besonderen Referenten gewonnen zu haben. Herr Wolf von Fabeck wird am 21.05.15, um 19.00 Uhr einen Vortrag zum Thema "Netzausbau oder Speicherausbau" im Bürgerhaus in Nordendorf halten. Viele kennen Herrn von Fabeck als einen großen Kämpfer und Vorreiter in Sachen Energiewende. Er hat schon sehr früh erkannt, daß man selbst aktiv werden muß, damit sich etwas zum Positiven verändern kann. Daher hat er auch vor vielen Jahren den SolarenergieFörderverein (SFV) mitgegründet. Auf dessen Initiative wurde das "Aachener Modell" bekannt gemacht und die kostendeckende Einspeißevergütung für PV-Anlagen geboren. Ohne diese Vergütung wären die Solarmodule für den Otto Normalbürger immer noch unerschwinglich gewesen. Heute gehört eine PV-Anlage fast schon zum Standart einer modernen Energieerzeugung.

Herr von Fabeck ist nun schon 79 Jahre alt und könnte sich einen ruhigen Lebensabend machen. Doch statt dessen reist er durch ganz Deutschland und hält Vorträge, denn auch er ist zu dem Ergebnis gekommen Monsterstromtrassen bedeuten das Ende einer echt gemeinten Energiewende. In seinem Vortrag geht er auf das Thema Speicher ein, das einen zentralen Kernpunkt darstellt.

Natürlich wird auch unsere Bürgerinitiative einen kleinen Rückblick zum "Trassenjahr" geben und über den aktuellen Stand informieren.

Wir laden alle Interessierten zu dieser Informationsveranstaltung ins schöne "Schwabenländle" ein und hoffen auf viele nette Geburtstagsgäste!

Viele Grüße von Eurer Bürgerinitiative

Megatrasse-VG-Nordendorf
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 02.05.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
4.335
k-h wulf aus Garbsen | 16.04.2015 | 08:12  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 03.05.2015 | 14:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.