Stromautobahn:Welche Felder erzeugt unser Strom?

Kann Strom krank machen? Welche Felder werden durch Strom in unserer Umgebung erzeugt? Gibt es Richtlinien? Aufgrund der Diskussion um die geplante Monsterstromtrasse durch unsere schöne Heimat, haben sich für mich etliche Fragen zum Thema Strom gestellt. Einige Antworten möchte ich an Euch weitergeben. Wenn Strom fließt können zwei verschiedene Arten von Feldern entstehen. Elektrische Felder und Magnetfelder. Es gibt den Wechselstrom und den Gleichstrom. Wechselstrom kommt aus jeder üblichen Haushaltssteckdose. Bei einer Frequenz von 50 Hertz sind das 100 Richtungswechsel pro Sekunde. Man spricht auch von einem Wechselfeld. Bei Gleichstrom ist diese Frequenz gleich Null, da es keinen Richtungswechsel gibt. Es entsteht ein Magnetfeld. Je mehr Strom fließt, desto stärker ist auch das magnetische Feld. Zudem wird in Nieder- und Hochfrequenz unterschieden. Elektrische Felder können gut durch Bepflanzung und Wände abgeschirmt werden, Magnetfelder nicht!
Die geplante Stromautobahn ist eine Gleichstromtrasse!

Bei niederfrequenten Feldern bis etwa 30 kHz können Reizwirkungen auf Sinnes-, Nerven- und Muskelzellen hervorgerufen werden. Die derzeitigen Grenzwerte stellen dabei sicher, dass Schädigungen bzw.eine Nerven-oder Muskelanregung durch innere Körperströme nicht möglich sind.
Allerdings werden auch bei schwächeren Feldern verschiedene biologische Wirkungen diskutiert, wie z. B. die Beeinflussung des Melatonin-Haushalts, eine Beeinflussung der Krebsentstehung bzw. -entwicklung oder eine Risikoerhöhung für Demenzerkrankungen (Alzheimer).
Hierzu gibt es eine Reihe von epidemiologischen Studien oder Laborexperimenten, die einen Zusammenhang zwischen einer Beschleunigung des Krebswachstums (insbesonders Kinderleukämie) und dem Vorhandensein von magnetischen Feldern im Bereich bereits oberhalb einer Dauerexposition von lediglich 0,4 µT (Mikrotesla) möglich scheinen lassen.
Die bisher vorliegenden Studienergebnisse sind jedoch teilweise widersprüchlich und erlauben noch keine klare Beurteilung. Die Weltgesundheitsorganisation stuft schwache niederfrequente Magnetfelder jedoch bereits als möglicherweise krebserregend ein. In den Niederlanden gibt es einen Grenzwert von 0,4 Mikrotesla - in Deutschland liegt er bei 100 Mikrotesla!
Ab welchem Abstand zur Wohnbebauung gesundheitliche Risiken von einer Stromleitung komplett ausgeschlossen sind, kann heute niemand mit Sicherheit sagen. Bis­her sind Abstandsregelungen zur Wohnbebauung nur im Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG) für vier Stromtrassenprojekte definiert: außerorts 200 m, innerorts 400 m.
Diese Abstände sind aber nicht durch Grenz­ oder Vorsorgewerte für elektromagnetische Felder begründet. Sie sind vielmehr ein politischer Kompromiss aus verschiedenen Interessen wie Wohnumfeldschutz, Landschaftsschutz,Sichtbarkeit der Leitungen, elektromagnetischen Feldern und Wertverlust der Grundstücke.
Wenn Die Stromautobahn kommen sollte glaube ich nicht dass diese Werte annähernd eingehalten werden(siehe auch geplante Trassenführung der Betreiberfirma Amprion)

Wer sich genauer informieren möchte:
http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/extern/WIK-...

http://www.forum-netzintegration.de/uploads/media/...

http://www.amprion.net/netzausbau/gleichstrompassa...

http://www.myheimat.de/ellgau/politik/das-aus-fuer...

Petition gegen die geplante Stromautobahn:
https://www.openpetition.de/petition/online/ja-zur...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.02.2014 | 03:37  
6.811
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 08.02.2014 | 07:18  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 08.02.2014 | 08:50  
6.811
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 08.02.2014 | 09:39  
6.811
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 08.02.2014 | 09:49  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 08.02.2014 | 14:17  
46.642
Kathrin Zander aus Meitingen | 08.02.2014 | 15:31  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.02.2014 | 01:16  
6.811
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 09.02.2014 | 10:56  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.02.2014 | 11:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.