Europa im Unterricht

Martine van Neer stellt ihre Heimat Niederlande vor - aufmerksam lauschen die Jungen und Mädchen der Klasse 7b an der Mittelschule Meitingen.

Europa macht Schule“: Die Niederlande zu Gast in der 7b

Meitinger Mittelschule beteiligte sich an einem Projekt der EU
Von Rosmarie Gumpp

Einen ganz besonderen Schultag, erlebten kürzlich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b an der Mittelschule Meitingen. Unter dem Titel „Europa macht Schule“ hatte Klassenleiterin Ines Wippel gemeinsam mit ihrer Kollegin Michaela Forster die Teilnahme ihrer Klasse an einem Projekt der Europäischen Union initiiert. „Die Zielsetzung dieses Programms bestand in der Förderung der Begegnung unter Europäern“, erklärt Mittelschullehrerin Michaela Forster die Motivation der auf ehrenamtlicher Basis angelegten Aktion. Ziel sei es dabei, den Gedanken des europäischen Austauschs lebendig werden zu lassen und innerhalb der europäischen Gesellschaften für mehr Wissen übereinander zu sorgen. So werde Europa, seine Menschen und deren Kulturen für alle Beteiligten persönlich erlebbar, ergänzt Klassenleiterin Ines Wippel.
Für die siebte Klasse der Meitinger Mittelschule war damit die einmalige Gelegenheit verbunden, eine Niederländerin und die Besonderheiten der Lebensweise im westlichen Nachbarland des Bundesrepublik kennenzulernen. Mit typischen Gesellschaftsspielen und kindgerechten Informationen über Land und Leute begeisterte die niederländische Studentin Martine van Neer die Siebtklässler. „Aus erster Hand zu hören, wie die Menschen anderswo leben war eine tolle Erfahrung“, fand nicht nur Klassensprecherin Marina Burger.
Im Rahmen des Projekts erarbeiteten sich die Lernenden vielfältiges Kontextwissen zu verschiedenen Themenbereichen. Dabei unterstützte ihr niederländischer Gast die Meitinger Schüler durch ihr Expertenwissen. Die thematische Breite reichte von Informationen über den Künstler Jan Vermeer und sein Werk „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ bis zu Paul Verhaegh, dem niederländischen Fußballprofi, der derzeit beim FC Augsburg spielt. Zur Ergebnissicherung entstand im Projektverlauf eine von den Schülern erstellte Informationswand, die in den Gängen der Mittelschule Meitingen bewundert werden kann. Das gemeinsame Kochen von „Pannenkoeken“, der niederländischen Variante von Pfannkuchen, rundete den Projekttag ab. „Durch unser Projekt war Europa für die Schüler für einen Tag zum Anfassen nah. Der direkte Austausch mit unserem Gast hat die Begeisterung der jungen Menschen für die europäische Idee besser wecken können als jede Art von Alltagsunterricht“, zieht Lehrerin Ines Wippel ein positives Fazit des Projekts.
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 05.03.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51.298
Werner Szramka aus Lehrte | 21.02.2016 | 09:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.