Domführung im Ellgauer Ferienprogramm

Im Rahmen des Ellgauer Ferienprogrammes ging es für sechs Kinder und dem Betreuer-Team mit dem Zug und der Straßenbahn, was besonders für die Kinder eine „coole“ Sache war, zum Augsburger Dom. Hier erwartete die Gruppe bereits Hildegard Steuer, Religionslehrerin und Domführerin, zur Besichtigung und Führung des Doms. Da gab es unter anderem besondere Türen, bemalte Glasfenster, den hl. Ulrich und viele andere Figuren und Bilder zu entdecken. Bereitwillig und kindgerecht beantwortete Domführerin Steuer gestellte Fragen und forderte auch zum Lauschen im Dom auf. Als Führungs-Abschluß sangen dann alle das Lied „ Du hast es mir versprochen“ und machten dabei die dazugehörigen Gesten. Dann ging es zur „Bastel-Werkstatt“ in den Jugendräumen der Dompfarrei, wo unter Anleitung der Religionslehrerin alle Kinder ihr eigenes Kirchenfenster auf Papier nach Vorlagen kreativ fertigen durften. Nach dem Anzeichnen, Ausschneiden, Bemalen, Verkleben und Nachschneiden wurden die Unikate in der „Siegelwerkstatt“ mit Speiseöl eingepinselt, sodaß die selbstbemalten Bilder durchsichtig wurden, genauso wie die echten Kirchenfenster. Nach dem Absaugen mit Haushaltspapier waren die jungen Künstler überaus stolz auf ihre eigene Kreation und konnten sie dann, mit kirchlichen Symbolen versehen, mittels Stempel und Stempelkissen namentlich zuordnen. Zum Abschied gab es noch einen großen Applaus für die tollen Aktionen im Dom und dann ging es zum Eisessen, bevor man die Heimreise mit Straßenbahn und Zugfahrt in Angriff nahm.
Gruppenbild vor dem Eingang der Dompfarrei-Jugendräume, v. links ; hinten: Edeltraud Wetzel, Hildegard Steuer, Elisabeth Wagner-Engert, Helga Dierking und Bettina Englisch; vorne: David Wetzel, Emma Englisch, Lara Wetzel, Lucia und Antonia Dierking, Lea Schafnitzel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.