Die Theatergruppe Ellgau spielt den Bühnenklassiker - Thomas auf der Himmelsleiter

Die Theaterspieler der Theatergruppe Ellgau Saison 2016
Ellgau: Mehrzweckhalle | Mit dem Klassiker „ Thomas auf der Himmelsleiter“ von Maximilian Vitus wollen die Ellgauer Theaterspieler auch heuer wieder ihr Publikum begeistern.
Die Proben laufen bereits auf Hochtouren, denn am Ostersonntag, 27. März heißt es zum ersten Mal „Vorhang auf“.

Thomas ist ein armer Dorfschuster und lebt mehr schlecht als recht mit seiner Haushälterin Kuni und seinem Gesellen Wastl in einem alten Schuhladen. Seine Notlage wird noch gesteigert durch die angedrohte Zwangsräumung seines Gläubigers, dem reichen Ochsenbauer.
Um seinen Verpflichtungen nachzukommen und die Zwangsräumung zu verhindern, fährt er nach München und versucht dort, seine von ihm geschriebenen Geschichten und Theaterstücke bei Funk und Film zu verkaufen – aber ohne Erfolg. Zu allem Unglück wird ihm auch noch seine Brieftasche gestohlen.
Als Thomas durch Zufall eine Abendzeitung erhält, liest es mit Entsetzen von seinem Tod und kommt in seiner Not auf die Idee, tot zu bleiben – um leben zu können…

Unter der Regie von Josefine Stuhler und Jutta Strobl, die selbst aktiv dabei sind, spielen noch:
Oliver Grahl, Johannes Gumpp, Martin Koch, Sebastian Koch, Wolfgang Schafnitzel, Olaf Schmid, Ute Schmid, Lukas Weber, Richard Zecha

Neben der Premiere am 27. März stehen noch am Ostermontag 28. März sowie am Freitag/Samstag 1. / 2. April weitere Aufführungen jeweils um 19.30 Uhr

in der Mehrweckhalle in Ellgau auf dem Programm. Karten gibt es bei Josefa Zwerger Telefon 08273/2930 oder an der Abendkasse eine Stunde vor Spielbeginn. (us)
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 05.03.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.