Die "Mehlprimeln" waren da!

Mit Mimik und Gestik bei ihrem Auftritt: Reiner (links) und Dietmar Panitz, die "Mehlprimeln". Hier demonstrieren sie "Volksmusik für Jugendliche".
Hechelscherz und Spottlob"
Die Mehlprimeln begeistern bei ihrem Auftritt in Westendorf

Von Rosmarie Gumpp
Westendorf: Die Mehlprimeln - das sind Reiner und Dietmar Panitz, die seit über 40 Jahren die deutsche Kleinkunstszene beleben und begeistern. Mit ihrem kritischen Klamauk traten die Brüder im Gasthof Schmidbaur in Westendorf auf. Vom ersten Moment an hatten sie das begeisterte Publikum (es hätten mehr sein dürfen!) auf ihrer Seite. "Ein Abend mit den Mehlprimeln ist Kult für mich!" erzählt eine begeisterte Besucherin. Manchmal bissig, mit spitzem Humor, dann auch wieder bitterernst und bisweilen zum Brüllen komisch - so erlebt der Zuschauer das Gebrüderpaar auf der Bühne. Das aktuelle Programm trägt den Titel "Hechelscherz und Spottlob". Die Panitz-Brüder überzeugen auch mit ihrer Virtuosität auf den verschiedensten Instrumenten, beispielsweise der Gitarre, der Tuba, der Klarinette, dem Hackbrett, der Harfe und auch auf einer Kindertröte. Sogar einer Luftpumpe entlockt Reiner Panitz musikalische Töne. Kleinkunst, Musik, Satire und mehr - das Beste aus über 40 Jahren Bühnenerfahrung konnten die begeisterten Fans an diesem Abend in Westendorf "live" erleben. Während der Pause suchten die Mehlprimeln auch das persönliche Gespräch mit ihren Gästen. Die beiden Künstler bewiesen mal wieder, dass sie keine Pflanze für das Gewächshaus sind, sondern sehr widerstandsfähig. Sie erzählten ihr Lied von Sabine, die der Liebe wegen nach Gundremmingen zieht und an den Folgen der Strahlung stirbt, von "Sau-KZ´s" oder demonstrierten "Volksmusik für Jugendliche" - eine nicht immer ganz leichte Kost. Satire, Parodie und Ironie sind das Ergebnis aus über 40 Jahren harter Arbeit. Bei aller Professionalität bewahren sich die beiden ein hohes Maß an Spontaneität. Stolz sind die Mehlprimeln auch auf gemeinsame Auftritte beispielsweise mit Gerhard Polt oder dem inzwischen verstorbenen Dieter Hildebrandt.
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.