Der Kampf gegen den Fortschritt bei der Theatergruppe Ellgau

Wann? 08.04.2012 19:30 Uhr

Wo? Mehrzweckhalle, 86679 Ellgau DE
Die Theatergruppe Ellgau spielt die Komödie "Handylust und Handyfrust".
Ellgau: Mehrzweckhalle | Die Theatergruppe des Obst- und Gartenbauvereins Ellgau eröffnet die diesjährige Theatersaison mit der heiteren Komödie "Handylust und Handyfrust". Die Proben laufen bereits auf Hochtouren, eifrig lernen die Darsteller ihre Texte. Mimik und Gestik müssen stimmen. Schließlich ist am
Ostersonntag, 8. April Premiere und um 19.30 Uhr heißt es "Vorhang auf " in
der Mehrzweckhalle in Ellgau - und dann muss alles passen.
Zum Stück: Ein Leben ohne Handy könnte man sich heute gar nicht mehr vorstellen, außer man heißt Alois Krügel. Er ist Landwirt, hasst Handys und kämpft gegen den Sendemast auf dem Nachbargrundstück. Allerdings ist der
Rest seiner Familie ganz anderer Meinung und sogar Oma Hedwig schafft sich
noch ein Handy an. Um seiner Familie die Freude am Fortschritt zu verderben,
bewirbt sich Alois heimlich bei der Fernsehsendung "Zurück ins 16. Jahrhundert". So wird kurzer Hand auf dem Hof sowohl Strom und Wasser
abgestellt. Der Betrieb steht still und das Chaos ist perfekt...
Unter der Regie von Josefine Stuhler und Jutta Strobl, die selbst aktiv dabei sind spielen noch: Oliver Grahl, Johannes Gumpp, Franziska Kwoczalla,
Johanna Landherr, Wolfgang Schafnitzel, Ute Schmid und Erhard Zwerger.
Neben der Premiere am 8. April stehen noch am Ostermontag, 9. April sowie am Samstag/Sonntag 14. und 15. April jeweils um 19.30 Uhr weitere Aufführungen in der Mehrzweckhalle in Ellgau auf dem Programm. Karten gibt es unter Tel. 08273/2930 oder an der Abendkasse eine Stunde vor Spielbeginn.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 02.03.2012
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
17.808
Tanja Wurster aus Augsburg | 15.02.2012 | 09:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.