Brot backen beim Ellgauer Ferienprogramm 2015

Das Organisatoren-Team (hinten, von links); Georg und Josefine Stuhler, Marlies Landherr und Marlies Koch (ganz rechts) mit den Kindern beim Backen der beliebten Stockbrote am offenen Feuer
(fw) Insgesamt 24 Kinder, in zwei Gruppen, nahmen die Gelegenheit wahr, beim Ellgauer Ferienprogramm ihr eigenes Brot herzustellen und im heimischen Backofen der Familie Stuhler zu backen. Angefangen von der Sauerteig-Zubereitung über das eigenhändige Teig-Kneten, das modellieren zur runden Backform,das Herstellen der verschiedenen Verzierungen sowie das Einritzen der eigenen Initialen (Sonne, Herzen, Name etc.) war ein jedes Teil praktisch ein Unikat. Dann ging es wie zu Großmutters Zeiten, nach einer halben Stunde Ziehzeit der Rohlinge unter einem Tuch, ab in den 230 Grad heißen Backofen. Während der rund einstündigen Brotbackzeit wurde die Zeit zum Backen der Stockbrote am offenen Feuer genutzt, was den eifrigen Kindern besondere Freude bereitete. Der dabei aufkommende Durst wurde reichlich mit selbst gepreßtem Apfelsaft gelöscht. Als nun die fertigen, aber noch heißen, Brote mit einem großen Holzspatel dem Backofen entnommen wurden, war die Freude groß über die krustig-braunen Backwerke und jedes Kind bekam sein eigenes Brot, mit einem Backrezept dazu, ausgehändigt. Ein großes „Danke“ der Kinder an das Organisations-Team (Georg und Josefine Stuhler, Marlies Landherr und Marlies Koch) war ein toller Aktions-Abschluß.
Gruppenbild: Das Organisatoren-Team (hinten, von links); Georg und Josefine Stuhler, Marlies Landherr und Marlies Koch (ganz rechts) mit den Kindern beim Backen der beliebten Stockbrote am offenen Feuer
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.