Vorbereitung auf die Firmung mit verschiedenen Projekten

Diese Gruppe knetet den Teig für die Nudeln mit der Hand - angeleitet von Fachoberlehrerin Renate Grundgeir (rechts).
Nudeln für die „Meitinger Tafel“ produziert
Meitingen
Im Rahmen ihrer Firmvorbereitung ist für die Firmkandidaten der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf die Teilnahme an mindestens einem Projekt erforderlich. Fachoberlehrerin Renate Grundgeir und Konrektorin Rosmarie Gumpp luden an der Mittelschule Meitingen zum Projekt „Solidarität“ ein. In der Schulküche der Mittelschule Meitingen wurden mehrere Kilogramm Mehl und zahlreiche Eier verarbeitet, um verschiedene Nudeln herzustellen. Da wurde einerseits der Teig mit der Hand geknetet, andererseits wurde die Produktion mit der Küchenmaschine bevorzugt. Fleißige Hände drehten den Teig dann durch die Nudelmaschinen, um Bandnudeln oder Suppennudeln herzustellen. Eifrig waren die Jungen und Mädchen bei der Sache und am Ende auch nicht wenig stolz über ihre hergestellten Nudeln. Lehrerin Renate Grundgeir hatte für die Teilnehmer auch das Nudelrezept vorbereitet. Nach dem Trocknen werden diese in Tüten verpackt und der „Meitinger Tafel“ übergeben. Damit soll bedürftigeren Menschen eine kleine Freude bereitet werden.
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.