......und zum zweiten Male: das Projekt "Solidarität"

Frau Grundgeir zeigt, wie die Teigplatten durch die Nudelmaschine gedreht werden.
Firmprojekt „Solidarität“ bereitet viel Freude
Wegen großer Nachfrage fand das Projekt „Solidarität“ in der Schulküche der Mittelschule Meitingen ein zweites Mal statt. Unter der Anleitung von Fachoberlehrerin Renate Grundgeir und Konrektorin Rosmarie Gumpp produzierten die Mädchen und Jungen, die teilweise auch die Mittelschule Meitingen besuchen, aus ingesamt 5 Kilogramm Mehl und einer stattlichen Anzahl von Eiern Suppen- und Bandnudeln für die Meitinger Tafel. Alle waren mit großem Engagement und Eifer bei der „Sache“ und am Ende auch sehr zufrieden mit dem hergestellten Ergebnis. Während der Pfingstferien trocknen die Nudeln, die dann in Päckchen abgefüllt und als Geschenk nach den Pfingstferien der Meitinger Tafel überreicht werden. Im Rahmen ihrer Firmvorbereitung ist die Teilnahme an mindestens einem Projekt für die Firmanden aus der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf verpflichtend.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
27.792
Gundu la aus Mannheim | 15.05.2016 | 22:32  
60.812
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 15.05.2016 | 23:58  
11.663
Jürgen Bady aus Lehrte | 20.05.2016 | 21:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.