Maiandacht in "Maria im Elend"

Ein Kleinod: Das Wallfahrtskirchlein "Maria im Elend" - idyllisch zwischen Thierhaupten und Baar gelegen.
Maiandacht in Maria im Elend (rogu)
Sie ist bereits zur Tradition geworden - die Maiandacht in "Maria im Elend" - vorbereitet vom Liturgiekreis Ellgau. Dieses Jahr stand sie unter dem Titel "Maria Knotenlöserin". Am 9. Mai 2015 fand in Augsburg das große Familienfest statt, dessen Abschluss die Prozession zum Gnadenbild "Maria Knotenlöserin" in St. Peter am Perlach bildete. Die Mitfeiernden in Maria im Elend betrachteten gemeinsam das Bild der Knotenlöserin. Wie viele Verletzungen können in Beziehungen entstehen: Unachtsamkeit, grobe Worte, keine Zeit füreinander oder was auch immer vorkommen kann, wenn Menschen miteinander leben. Gott hat uns Maria als "Knotenlöserin" an die Seite gestellt. Worauf es hier ankommt ist der Glaube. Maria traut Gott alles zu, mit ihm kann sie alles. "Denn der Mächtige hat Großes an mir getan". Der Kirchenchor Ellgau unter Leitung von Konrad und Elke Eser trug zur musikalischen Gestaltung der Maifeier bei. Nach der Maiandacht traf man sich zur Brotzeit im Gasthaus "Zum Floß" in Ellgau.
2 2
1 1
1
1
1
1
1 1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
27.792
Gundu la aus Mannheim | 02.06.2015 | 00:02  
12.231
Heidi K. aus Schongau | 03.06.2015 | 08:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.