"20 Minuten im Advent"

Religionslehrerin Sabine Eltschkner entzündete die erste Kerze am Adventskranz. Viele Jungen und Mädchen der Mittelschule Meitingen folgten ihrer Einladung zu "20 Minuten im Advent".
20 Minuten im Advent
Wöchentliche Besinnung an der Mittelschule in Meitingen

Meitingen: rogu
Religionslehrerin Sabine Eltschkner lädt auch in diesem Jahr zu „20 Minuten im Advent“ ein. Die Schülerinnen und Schüler, die während der Pause dieser ersten Einladung in die Bibliothek der Mittelschule Meitingen folgten, nahmen sich bewusst die Zeit, um sich über den Advent Gedanken zu machen. Zunächst wurde geklärt, warum ein Kranz das Symbol für die Adventszeit darstellt. Er ist ohne Anfang und Ende, genau wie Gott. In einem meditativen Text wurde das menschliche Leben mit einer Kerze verglichen, mal ruhig, mal flackernd, mal schwach brennend, mal große Flamme. Einige Jungen und Mädchen formulierten laut, wie sie selbst Licht für andere Menschen sein können. Dafür durften sie eine Kerze um den Adventskranz platzieren. Jeder Schüler konnte abschließend noch ein kleines Teelicht mit nach Hause nehmen mit der Bitte, es einem Menschen in Not und Bedrängnis zu schenken.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
60.885
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 06.12.2015 | 21:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.