Stromtrassengegner feuern die Radler der BR-Radltour 2014 an

Die Vierte Etappe der BR-Radltour führte von Krumbach über Wertingen in die schöne Blumenstadt Rain am Lech. 1200 Radler machten bei der diesjährigen 25. Jubiläumstour durch ganz Bayern mit. Angefeuert wurden sie unter Anderem von den Stromtrassengegnern, die sich am Straßenrand aufgestellt hatten, um auf ihre schöne Heimat aufmerksam zu machen, durch die auch die Radler gefahren waren. Was wäre der Freistaat ohne seine idyllischen Orte inmitten einer erholsamen Natur? Wer will schon an gesundheitsgefährdenden, 80 Meter hohen Beton- und Stahlmasten vorbeiradeln? Und das obwohl immer mehr Experten bestätigen: Diese Trasse ist unnötig! Viele Radler waren wohl auch dieser Meinung und winkten freundlich zurück. Wir wünschen Ihnen für die weiteren Etappen allseits gute Fahrt und hoffen, daß die BR-Radltour auch weiterhin durch unsere schöne bayerische Heimat, ohne Stromtrassen, führen wird!
1
1 1
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
4.565
Adalbert Birkhofer aus Königsbrunn | 05.08.2014 | 23:50  
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 05.08.2014 | 23:53  
3.922
Matthäus Felder aus Lichtenstein | 09.03.2015 | 09:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.