Betend, singend und meditierend unterwegs: Weg und Gebet in der PG Nordendorf

Erholung für Körper, Seele und Geist: Weg und Gebet in den Ellgauer Lechauen.
Weg und Gebet am 20. März in Ellgau
Neun Frauen und ein Mann trafen sich gut gelaunt am Ellgauer Sportplatz, um bei strahlendem Sonnenschein pünktlich zum Frühlingsanfang einen gemeinsamen Spaziergang unter dem Titel "Weg und Gebet" in die Natur zu unternehmen. Nach der Begrüßung und einführenden Worten durch Heidrun Heider ging es zur Fischerhütte. Dort erhielten dieTeilnehmer von Birgit Weber einen Impuls, der in dieser Woche den Schwerpunkt auf "Verleugnen" legte. "Was passiert, wenn dieses Vertrauen, das für uns Menschen existentiell wichtig ist, enttäuscht wird? Wenn ich mich getäuscht habe, was geschieht dann? Was ist die Folge, wenn ich enttäuscht, ja sogar verleugnet werde?" Während einer 10-minütigen Schweigepause sollten sich alle mit dieser Thematik gedanklich befassen. Der ruhig fließende Lech, erste zarte Blümchen am Wegesrand, Enten auf dem Wasser, Bäume, die Freund Biber einfach mal so geknickt hat, strahlender Sonnenschein, das vertraute Zwitschern der Vögel und das gleichmäßige Ein- und Ausatmen schafften eine wunderbare Atmosphäre. Inmitten eines traumhaften Sonnenunterganges beteten die Wanderer um den Segen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.