Per Express durch die Stadt

Die Stadtrundfahrt durch Eisenhüttenstadt mit dem Oder-Neiße-Express war für die 35 Teilnehmer ein aufregendes Erlebnis, das viel Gesprächsstoff lieferte. Foto: Löwenberg
Eisenhüttenstadt. So mancher der Bewohner des Kursana Domizils würde gern mal wieder durch die Stadt spazieren, schauen, wie die Straßen und Plätze sich verändert haben oder mit eigenen Augen sehen, was neu hinzugekommen ist. Doch gesundheitliche Gründe stehen solch einem Vorhaben oftmals entgegen. Deshalb hatte sich der Bewohnerschaftsrat extra gewünscht, ihnen einmal solch einen Ausflug zu ermöglichen. Und so hatte die soziale Betreuung schließlich nach langem Suchen ein Gefährt gefunden, das alle Interessierten glücklich stimmte: den „Oder-Neiße-Express“. Die Bimmelbahn von Michael Sturm aus Wellmitz bot allen 35 Teilnehmern Platz. Erwartungsfroh ging die Reise der Hausbewohner, einige hatten auch ihre Angehörigen dabei, los: ausdrücklich keine Fahrt ins Grüne, sondern eine Stadtrundfahrt. „Mensch, früher stand hier mal…“ oder „Das sieht ja heute völlig anders aus“ und „Davon war früher aber noch nichts zu sehen“ waren deshalb an diesem Tag wohl am häufigsten zu hören. Wiedersehen mit Bekanntem und Staunen über neu Entstandenes wechselten ab. So verging die Zeit wie im Fluge. Und als es dann auch noch ein zünftiges Picknick gleich in der Bimmelbahn mit selbstgebackenem Blechkuchen gab, ohne erst mühsam aussteigen zu müssen, war das Glück komplett. An diesem Nachmittag hatte man viel gesehen und war in diesem grün-schwarzen Bähnle gesehen worden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.