Landessparkasse schließt Filialen

Das Gandersheimer Kreisblatt berichtet am 8. Januar 2015 über die geplante Zusammenarbeit der Landessparkasse und der Öffentlichen Versicherung sowie die Schließung von Filialen. Zwei Meldungen mit unterschiedlichen Folgen.
Dass erst jetzt zwei Schwesterorganisationen zur Zusammenarbeit in „Finanzzentren“ bereit sind, zeigt für die Vergangenheit grobe Managerfehler auf der höchsten Ebene. Die Zusammenführung der beiden Zweige Bank und Versicherung zu einem gemeinsamen Finanzzentrum spart nicht nur erhebliche Sachkosten, zum Beispiel bei den Raummieten, sondern vor allem Personalkosten in den höher und hochbezahlten Ebenen. Diese Art der Zusammenarbeit ist also vom Standpunkt des Unternehmens von erheblichem Vorteil. Und was noch wichtiger ist, diese Konzentration bringt für die Kunden des einen wie des anderen Geschäftszweiges keine Nachteile, eher schon Vorteile wegen der besseren Beratung – so weit diese von dem Unternehmen überhaupt angeboten wird.
Ganz anders ist die Schließung von Filialen zu werten. Hier ist der Kunde direkt betroffen. Automaten ersetzen eine Filiale nur teilweise. Und wenn der Kunde keine menschlichen Vertreter des Unternehmens in den Standorten mehr antrifft, ergibt sich die Frage, warum er dann noch mit diesem Unternehmen zusammen arbeiten soll, wenn es doch andere Unternehmen gibt, die doch nur einen Klick weit bessere Konditionen bieten. Filialschließen spart sofort Kosten – aber es kostet auf Dauer Kunden. Ein Kunde, der erst einmal vom örtlichen Versorger abgewandert ist, kommt nie mehr zurück. Der Vorteil der Sparkassen und Volksbanken sind ihre Verankerung in der Fläche, geben diese örtlichen Unternehmen diesen Anker auf, verlieren sie ihren Halt und werden von den größeren überregionalen Unternehmen vom Markt vertrieben. - Warum soll ich mein Geld meiner Sparkasse für nichts geben, wenn ich bei der IngDiba immer noch 0,8 Prozent Zinsen bekomme?

10.01.2015
Hermann Müller
Bentieröder Bruch 8
D-37574 Einbeck-Bentierode

Ein Beitrag für das Gandersheimer Kreisblatt; Abdruck: 10.01.2015
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.