Chapeau, Tania Kambouri!!!

Die Autorin des Buches
"Deutschland im Blaulicht" - Notruf einer Polizistin -
Tania Kambouri, wurde 1983 in Bochum geboren, sie hat griechische Eltern und wollte schon immer eine Polizistin werden.


Sie hat es wahrlich nicht leicht in ihrem Wunschberuf, denn sie fährt tagtäglich Streife in einem der vielen sozialen Brennpunkte Deutschlands.
Im Herbst 2013 reichten ihr die verbalen und körperlichen Übergriffe auf sie und ihre Kollegin und sie schrieb einen Leserbrief in der Gewerkschaftszeitung "Deutsche Polizei".
Damit brachte sie eine Lawine ins Rollen, denn die Resonanz war überwältigend: Hunderte von Kollegen unterstützten ihren Mut, berechtigte Kritik öffentlich zu machen.

Frau Kambouri berichtet in ihrem Buch, dass Polizisten im Einsatz immer häufiger psychische und physische Gewalt erfahren müssen, die bedauerlicherweise vermehrt von Migranten ausgeht.
Als Polizeibeamtin ist Tania Kambouri, wie auch viele ihrer Kolleginnen, gleich dreifach solchen Angriffen auf der Straße ausgesetzt.
Milde Strafen bringen ihrer Meinung nach nichts, sondern eher angemessene Geldstrafen, Kürzung bzw. Streichung staatlicher Hilfen sowie Gefängnis.
Ich zitiere einen Absatz aus dem Buch:

"Meine deutschen Kollegen scheuen sich, ihre Meinung über die straffälligen Ausländer zu äußern, da sofort die alte Leier mit den Nazis anfängt. Aufgrund der schrecklichen Kriegsverbrechen ist das Land vorbelastet. Das ist jedoch kein Grund, den straffälligen Ausländern hier in Deutschland alle Freiheiten zu lassen.
Man muss vorwärts schauen. Die gegenwärtige deutsche Bevölkerung kann genauso wenig etwas für die Ermordung durch die Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg, wie ich etwas für die Krise in Griechenland kann.
Die Polizei wird immer hilfloser. Einzelne Beamte können Grenzen setzen, aber ohne Rückhalt der Politik oder Gerichte werden diese mehr und mehr fallen." Zitat Ende.


Tania Kambouris Notruf ist aktueller den je!

Das Buch ist im Piper Verlag erschienen und kostet 14,99 €
http://www.piper.de/buecher/deutschland-im-blaulic...
http://www.amazon.de/Deutschland-Blaulicht-Notruf-...

Beitrag und Buchempfehlung:
Elfie Haupt
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
29 Kommentare
39.023
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 12.01.2016 | 12:53  
27.827
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 12.01.2016 | 13:26  
26.051
Silvia B. aus Neusäß | 12.01.2016 | 14:43  
39.023
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 12.01.2016 | 14:48  
6.934
R. S. aus Lehrte | 12.01.2016 | 15:16  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 12.01.2016 | 15:52  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 12.01.2016 | 15:54  
39.023
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 12.01.2016 | 15:57  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 12.01.2016 | 16:04  
55.085
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.01.2016 | 17:49  
36.098
Eberhard Weber aus Laatzen | 12.01.2016 | 18:26  
26.051
Silvia B. aus Neusäß | 12.01.2016 | 18:57  
39.023
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 12.01.2016 | 18:58  
26.051
Silvia B. aus Neusäß | 12.01.2016 | 19:02  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 12.01.2016 | 19:31  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 12.01.2016 | 19:40  
60.152
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 12.01.2016 | 19:45  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 12.01.2016 | 19:54  
60.152
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 12.01.2016 | 19:56  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 12.01.2016 | 19:57  
60.152
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 12.01.2016 | 20:29  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 12.01.2016 | 20:31  
60.152
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 12.01.2016 | 20:53  
55.085
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.01.2016 | 23:42  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 13.01.2016 | 12:12  
55.085
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.01.2016 | 18:55  
111.393
Gaby Floer aus Garbsen | 14.01.2016 | 08:56  
61.002
Elfie Haupt aus Einbeck | 14.01.2016 | 18:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.