Vier Starter = vier Titel

Georg Sinl, Oberbayerischer Meister 2016
 
Konstantin Konstantinov, Oberbayerischer Meister 2016
Am vergangenen Samstag fuhren die Eichenauer Gewichtheber mit einer sehr kleinen aber feinen Auswahl zu den Oberbayerischen Meisterschaft im Gewichtheben. Beim Veranstalter, dem ESV München-Freimann traten für den Eichenauer SV neben Georg Sinl und Konstantin Konstantinov auch Katja Seitle und Jean Hoffmann an. Alle vier hatten sich nach erfolgreichem Abschluss der Bayerligasaison auf dieses Turnier vorbereitet. Alle vier zeigten viele gute Versuche und freuten sich am Ende über vier erste Plätze.
Den Wettkampf eröffnete für den Eichenauer SV Georg Sinl in der Gewichtsklasse bis 69 kg. Gewohnt zuverlässig zeigte er dem fachkundigen Publikum sechs gültige Versuche. Im Reißen ließ er nach gültigen 80 kg auch noch gültige 85 und 88 kg folgen. Das Stoßen begann Sinl mit gültigen 100 kg. Auch die danach mit 105 kg beladene Hantelstange konnte er erfolgreich in die Höhe wuchten. Unter Anfeuerungsrufen seiner Trainingskollegen gelang ihm dann auch noch seine letzte Last von 108 kg. Mit 196 kg im Zweikampf erkämpfte Sinl den ersten Titel für den Eichenauer SV und dies mit einem beachtlichen Vorsprung von 24 kg vor dem Zweitplatzierten, Christoph Brosig, vom ESV München-Neuaubing. Als nächster Heber stand Trainer, Konstantin Konstantinov auf der Wettkampfbühne. Er trat in der Gewichtsklasse bis 77 kg an. Nach einem souveränen ersten Reißversuch an 92 kg steigerte Konstantinov um 3 kg auf 95 kg. Leider misslang ihm diese Last zweimal. Nach dem missglückten Reißen lag der Eichenauer so nur auf dem zweiten Platz. Der Erstplatzierte, Nico Feiler, vom SC München 1906 Der Münchner hatte 93 kg gerissen und war zudem auch noch leichter als der Eichenauer. Für den Oberbayerischen Meistertitel musste Konstantinov folglich mindestens 2 kg mehr als sein Kontrahent meistern. Feiler begann das Stoßen mit gültigen 113 kg. Konstantinov konterte mit gültigen 115 kg. Spannend ging es weiter als Feiler auch seinen zweiten Versuch an 117 kg gültig in die Wertung brachte. Der Eichenauer ließ die Hantel mit 120 kg beladen und schaffte diese Last zur Freude seines Teams. Feiler versuchte sich danach auch an diesem Gewicht, scheiterte jedoch bereits am Umsatz, so dass Konstantinov als Oberbayerischer Meister feststand. Für seinen letzten Stoßversuch wurden 122 kg auf die Hantel gesteckt, leider scheiterte Konstantinov knapp im Ausstoß daran. Als nächstes waren die Damen der Eichenauer an der Reihe. Jean Hoffmann stieg mit gültigen 50 kg im Reißen in das Wettkampfgeschehen ein. Auch die danach aufgesteckten 54 und 57 kg gelangen der Eichenauerin. Auch im Stoßen zeigte Hoffmann drei gültige Versuche. Unter Anfeuerungsrufen der restlichen Eichenauer stellte sie mit 73 kg im Stoßen sogar neue bayerische Rekorde im Stoßen und im Zweitkampf (130 kg) in ihrer Alters- und Gewichtsklasse (AK 1; bis 63 kg) auf. Mit dieser Leistung sicherte sie zudem den dritten Titel für die Eichenauer Auswahl. Als nächste Heberin war Katja Seitle am Start. Die 27 jährige begann mit erfolgreichen 60 kg das Reißen. Etwas wackelig folgten dann noch gültige 64 und 66 kg. Auch das Stoßen schloss Seitle mit drei gültigen Versuchen ab. Nach ihrer geschafften Anfangslast von 80 kg wurde die Hantel mit 84 kg beladen. Auch diese Last meisterte sie beinahe mühelos. Erst bei ihrer letzten Last von 87 kg musste die Eichenauerin kämpfen. Nach schwerem Umsatz schaffte sie jedoch auch noch den Ausstoß und freute sich über sechs gültige Versuche und den nächsten Oberbayerischen Titel. Am Ende des Wettkampfes wurde Seitle sogar noch mit einem Pokal als drittbeste Heberin der gesamten Damenkonkurrenz geehrt. Vier Starter und vier erste Plätze war am Ende des Wettkampftages das Endergebnis für die Eichenauer. Abteilungsleiter Matthias Hoffmann war mit der reichlichen Ausbeute seiner Heber sehr zufrieden, mehr hätte man auch nicht erreichen können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.