So sehen Sieger aus!

eine starke Truppe!
Die Hebergemeinschaft Eichenau-Landshut führte die Bayernliga am vergangenen Wochenende nach Weiden in der Oberpfalz. Gegen den Tabellenvorletzten konnten es die Heberinnen und Heber ruhig angehen lassen. So trat die Truppe aus drei Eichenauer und 4 Landshuter Hebern nicht in ihrer stärksten Aufstellung an. Ihrem Gegner vom 1. AC Weiden ließen sie trotzdem keine Chance. Am Ende des Abends setzte das Heberteam ihre Siegesserie erfolgreich fort und feierte verdient den ersten Tabellenplatz in der Bayernliga. Aus Sicht der Eichenauer traten Katja Seitle, Jean Hoffmann und Georg Sinl an. Konstantin Konstantinov war mit seinen zwei Jugendlichen Hebern, Jannick Bergmann und Lukas Müller bei einem Jugendturnier und konnte daher diesmal nicht mitheben. Von der TG Landshut waren Stephan Weindich und Sebastian Giglberger, sowie Alexander Weindlich und Angelika Dettekofer angereist. Wobei Alexander nur im Reißen und Angelika nur im Stoßen antraten. Nach dem Reißen lag die Hebergemeinschaft bereits mit 106,2 Punkten in Führung. Diesen Vorsprung bauten sie im Stoßen auf 178,7 Punkte aus.
Als erste betrat Jean Hoffmann die Wettkampfbühne. Sie zeigte im Reißen und Stoßen je zwei gültige Versuche. Im Reißen schaffte sie 56 kg und im Stoßen brachte Hoffmann 73 kg gültig in die Wertung, erstmals gingen 67 Punkte auf das Mannschaftskonto. Teamkollegin, Katja Seittle ließ nach ihrer Anfangslast von 62 kg im Reißen auch noch gültige 65 kg folgen. Die Heberin verzichtete auf ihren letzten Reißversuch. Das Stoßen begann Seitle mit 80 kg, diesem gültigen Versuch ließ sie weitere gültige 84 und 86 kg folgen. Sie steuerte 79 Punkte dem Mannschaftskonto bei. Als nächster Heber betrat Sebastian Giglberger die Wettkampfbühne. Er begann das Reißen mit einem gültigen Versuch an 75 kg. Die danach aufgelegten 80 kg gelangen dem Landshuter Leichtgewicht erst im dritten Versuch. Leider verlief für den ehrgeizigen Heber das Stoßen nicht wie geplant. Lediglich das Anfangsgewicht von 90 kg wollte ihm gelingen. An den danach aufgelegten 94 kg scheiterte Giglberger zweimal im Ausstoß. Das Mannschaftsergebnis stieg um weitere 66 Punkte. Als nächster Heber war Stephan Weindich an der Reihe, er zeigte einmal mehr eine mustergültige Vorstellung. Er verbuchte drei gültige Reißversuche und freute sich über gelungene 92 kg in dieser Disziplin. Der 65 kg leichte Heber brachte im Stoßen beachtlichen 108 kg zur Hochstrecke, so dass das Mannschaftskonto um den Tagesbestwert von 82 Punkten anstieg. Nun war Georg Sinl an der Reihe. Auch er zeigte zwei gültige Reißversuche und verzichtete auf seinen letzten Reißversuche. Er begnügte sich mit geschafften 90 kg. Für seinen ersten Stoßversuch ließ Sinl 100 kg auflegen, diese Last gelang dem Eichenauer tadellos. Da man zu diesem Zeitpunkt bereits uneinholbar in Führung lag, verzichtete der 31 jährige auf seine weiteren Versuche. Er steuerte 57 Punkte zum Gesamtergebnis bei. Als letzter Reißer, betrat Alexander Weindich die Wettkampfbühne. Nach gültigen 95 kg ließ er gute 100 kg wie auch 102 kg folgen. Für ihn trat im Stoßen Angelika Dettenkofer an. Die mit 53 Jahren älteste Heberin der Veranstaltung war für den Eichenauer Konstantin Konstantinov kurzfristig eingesprungen. Sie begann das Stoßen mit sehr lockeren 32 kg und steigerte nach diesem gültigen Versuch auf 35 kg. Leider misslang ihr diese Last dann zweimal. Das Mannschaftskoto stieg aufgrund der Leistungen von Alexander Weindich und Angelika Dettkofer letztmalig um 24,2 Punkte zum Gesamtergebnis von 375,2 Punkten.
Die Hebergemeinschaft konnte so ihren Vorsprung aus dem Reißen weiter ausbauen und gewann das Stoßen ebenso eindeutig. Der Gesamtsieg der Hebergemeinschaft Eichenau-Landshut war folglich nie gefährdet. Am Ende freute sich Team über einen besonders fairen Gegner und einen schönen Wettkampf. Bereits in zwei Wochen, am 05.12.215 geht es dann im Derby gegen den derzeit zweiten der Bayernliga und Erzrivalen vom ESV München-Neuaubing um die weitere Tabellenführung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.