Hebergemeinschaft auch mit B-Team top!

Das Team bei der Vorstellung
 
Jannick Bergmann beim Reißen
Am vergangenen Samstag (29.01.2016) traten die Tabellenzweiten der Hebergemeinschaft Eichenau-Landshut gegen das Tabellenschlusslicht dem TSV Erding in Landshut an. Gegen den Tabellenletzten durften erstmals auch die Youngstars an die Hantel. Dem Heberteam gelang manch guter Versuch und so gewannen sie am Ende nach einem fairen Wettkampf sehr eindeutig.
Aus Sicht der Eichenauer traten Katja Seitle, Georg Sinl und Konstantin Konstantinov sowie erstmals Jannick Bergmann und Lukas Müller an. Nach langer Verletzungspause betrat auch Maximilian Schamberger wieder die Wettkampfbühne. Aus Sicht der TG Landshut war erstmals Karla De Brito sowie Sebastian Giglberger am Start. Nach dem Reißen hatte sich die Hebertruppe bereits einen Vorsprung von knapp 35 Punkten erarbeitet, diesen Vorteil konnten sie im Stoßen weiter ausbauen.
Als erste Heberin betrat Karla de Brito die Wettkampfbühne. In ihrem allerersten Wettkampf zeigte sie sechs mustergültige Versuche und freute sich am Ende über 32 kg im Reißen und 48 kg im Stoßen. Erstmals gingen 30 Punkte auf das Mannschaftskonto. Als nächster Heber betrat Jannick Bergmann die Wettkampfbühne. Nach seiner geschafften Anfangslast von 50 kg wurde das Hantelgewicht auf 55 kg erhöht. Dieser wie auch die weitere Steigerung auf 60 kg gelang dem 14jährigen souverän. Im Stoßen trat Bergmann außer Konkurrenz an, da für ihn sein Trainer Konstantin Konstantinov an die Hantel ging. Aber auch außer der Wertung zeigte der junge Heber, eine mustergültige Vorstellung und beendete seinen ersten Mannschaftswettkampf mit einer neuen Bestleistung von 80 kg und 28 Relativpunkten. Trainer Konstantin Konstantinov brachte im Stoßen 115 kg zur Hochstrecke und steuerte 41 Punkte dem Mannschaftsergebnis bei. Teamkollegin, Katja Seitle, war nun an der Reihe. Sie stieg mit gültigen 60 kg in das Wettkampfgeschehen ein und brachte auch die danach aufgelegten 63 und 66 kg gültig zur Hochstrecke. Das Stoßen begann Seitle mit 75 kg diese wie auch die danach aufgelegten 80 und 83 kg gelangen der Eichenauerin. Sie steuerte so 73 Punkte dem Mannschaftskonto bei. Als nächster Heber betrat Sebastian Giglberger die Wettkampfbühne. Er begann das Reißen mit einem gültigen Versuch an 75 kg. Die danach aufgelegten 80 kg gelangen dem Landshuter Leichtgewicht ebenso. An seiner letzten Last von 83 kg scheiterte er dann jedoch. Die für ihn im Stoßen mit 88 kg beladene Hantel war für den fast 62 kg leichten Heber kein Problem. Er steigerte um 4 kg für seinen zweiten Versuch. Auch diese Last stellte für ihn kein Problem dar. Nachdem die 92 kg gültig in der Wertung waren schaffte Giglberger auch seinen letzten Stoßversuch an 95 kg. Das Mannschaftsergebnis stieg um 67 Punkte an. Nun war Lukas Müller an der Reihe. Ihm gelangen bei seinem ersten Mannschaftsauftritt zwei gültige Versuche im Reißen. Nach gültigen 80 und 85 kg, misslang der letzte Reißversuch an 90 kg. Nach leichten 95 kg im Stoßen, ließ er ebenso gültige 102 kg und 105 kg folgen. Um gute 49 Punkte stieg dank Müllers Leistung das Mannschaftsergebnis. Nun nahm Georg Sinl die Hantel in die Hand. Das Reißen begann der 31jährige mit gültigen 85 kg und auch die nächste Hantellast von 90 kg war für ihn kein Problem. Erst das letzte Gewicht von 93 kg war an diesem Abend zu schwer. Für ihn trat im Stoßen der 25jährige Maximilian Schamberger an. Er begann das Stoßen mit gültigen 106 kg. Leider waren die danach aufgelegten 111 kg dann doch zu schwer. Zusammen ließen Sinl und Schamberger das Mannschaftsergebnis letztmalig um 36,5 Punkte zum Endergebnis von 300,5 Punkten ansteigen.
Die Hebergemeinschaft konnte ihren Vorsprung aus dem Reißen im Stoßen weiter ausbauen. Der Gesamtsieg des Heberteams war im ganzen Wettkampfverlauf nicht gefährdet und ging mit 300,5 zu 227,5 Punkten klar an die Ausrichter des Wettkampfes. Die Hebergemeinschaft Eichenau-Landshut war mit ihren Leistungen am Ende sehr zufrieden. Drei Heber bestritten ihr Mannschaftsdebüt und zeigten durchwegs sehr gute Versuche. Bereits in zwei Wochen geht es dann zum Tabellenvierten nach Neumarkt um den zweiten Tabellenplatz weiter zu verteidigen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.