Eichenauern gelingt der Auftakt

die neue Mannschaft HG Landshut-Eichenau
 
Matthias Hoffmann beim Reißen
Am vergangenen Samstag, den 12.10.2013 starteten die Eichenauer Gewichtheber erfolgreich in die Bayernligasaison 2013/2014. Dabei bestritten sie neue Wege und bildeten mit der TG Landshut eine Wettkampfgemeinschaft, denn beide Mannschaften standen kurz vor Beginn der Liga u.a. wegen familiären und beruflichen Gründen mit zu wenigen Hebern da. So reifte bei den Abteilungsleitern Stephan Weindich (TG Landshut) und Matthias Hoffmann (Eichenauer SV) der Entschluss beide Mannschaften zu einer Hebergemeinschaft zusammen zu fassen. Nachdem auch die verbliebenen Heber beider Mannschaften darauf positiv reagierten wurde nach Rücksprache der Ligenleitung die Hebergemeinschaft Eichenau/Landshut gegründet.
Der erste Heimkampf in Landshut war daher für die Eichenauer Heber ein halber Auswärtskampf. Die jeweils besten drei Heber beider Mannschaften traten für die Hebergemeinschaft an. Vom Eichenauer SV waren dies: Katja Seitle, Konstantin Konstantinov und Matthias Hoffmann und von der TG Landshut: Stephan Weindich, Sebastian Giglberger und Alexander Weindich.
Die sechs Heber hatten es bei ihrem Auftaktkampf mit dem Vorjahres Vizemeister vom TSV Waldkirchen zu tun. Bereits nach dem Reißen beider Mannschaften hatte sich die neue Mannschaft (Durchschnittsalter 27,5 Jahre) einen Vorsprung von 32,1 Punkten erkämpft. Diesen Vorsprung behaupteten die Heber auch im Stoßen und so starteten sie mit einem wohlverdienten Sieg in die neue Bayernligasaison.
Katja Seitle, die sich aktuell auf die Deutschen Meisterschaften vorbereitet, zeigte insgesamt vier gültige Versuche. Im Reißen schaffte sie nach gültigen 62 kg auch noch 65 kg. Das Stoßen beendete mit gültigen 88 kg, auf das Mannschaftskonto gingen erstmals 85 Relativpunkte. Wie seine Teamkollegin brachte auch Stephan Weindich 85 Punkte in die Mannschaftswertung ein. Der knapp 63 kg leichte Heber brachte alle sechs Versuche gültig in die Wertung und freute sich über 88 kg im Reißen und 109 kg im Stoßen. Als nächster Heber der neuen Staffel betrat Sebastian Giglberger die Wettkampfbühne. Lediglich der letzte Reißversuch misslang dem Landshuter. Mit 77 kg im Reißen und 96 kg im Stoßen erhöhte er das Mannschaftsergebnis um 49 Punkte. Mannschaftsoldie, Konstantin Konstantinov (40 Jahre) gelang sein erster Reißversuch an 92 kg souverän, leider scheiterte er jedoch an seinen beiden nächsten Versuchen mit 97 kg. Nach seinem gültigen ersten Versuch im Stoßen an 110 kg wurde für ihn die Hantel mit 120 kg beladen. Auch diese Last meisterte Konstantinov. Erst sein letzter Versuch an 125 kg war an diesem Abend noch zu schwer. Insgesamt 69 Punkte gingen so auf das Mannschaftskonto. Der jüngste Heber der Wettkampfgemeinschaft, Alexander Weindich (20 Jahre), war nun an der Reihe. Auch er war bestens vorbereitet und zeigte sechs gültige Versuche. Aufgrund seiner geschafften 108 kg im Reißen und 136 kg im Stoßen ließ er dass Mannschaftsergebnis um hervorragende 70,6 Punkte ansteigen. Als letzter Mann der Hebergemeinschaft betrat Matthias Hoffmann die Wettkampfbühne. Gewohnt zuverlässig bewältigte er alle drei Reißversuche und freute sich über 120 kg. Auch im Stoßen gab sich Hoffmann nicht die Blöße und steigerte nach seinem gelungenen Anfangslast von 140 kg auf 150 kg. Nachdem dieser Versuch auch gelang und die Eichenauer-Landshuter Staffel uneinholbar in Führung lag verzichtete Hoffmann auf seinen letzten Versuch. Das Mannschaftskoto stieg letztmalig um 66 Punkte zum Gesamtergebnis von 424,6 Punkten.
Die Hebergemeinschaft konnte den Vorsprung aus dem Reißen weiter ausbauen, so dass deren Gesamtsieg nie gefährdet war. Sie gewannen mit einem deutlichen Vorsprung von 63,2 Punkten und sind nun Tabellenführer der Bayernliga.
Trainer Joachim Ruess und Wolfgang Weindich waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge im Auftaktkampf sehr zufrieden. Einhellige Meinung an diesem Abend war: „wir passen gut zusammen“ und so wurde bei einem leckerem Essen der Sieg würdig gefeiert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.