Ein blühendes Vereinsleben bei den Ehinger Gartlern ...

Der neue Vorstand v. l. stehend Andrea Eder, Martina Meyer, Bettina Deil, Steffi Speer, Monika und Franz Schlögel, sitzend: Hannelore Keßler, Alfred Deininger, Maria Drohner-Liepert. Auf dem Foto fehlt Carola Streitberger.
Ehingen: Obst- und Gartenbauverein | Mit einer neu aufgestellten Führungsriege geht der Obst- und Gartenbauverein ins nächste Vereins- und Gartenjahr. Bei der Jahreshauptversammlung brachten die Neuwahlen folgendes Ergebnis: Maria Drohner-Liepert bleibt erste Vorsitzende, neu im Team sind Martina Meyer als Zweite Vorsitzende, Bettina Deil als Kassiererin und die beiden Beisitzerinnen Andrea Eder und Carola Streitberger. Unverändert bleiben Monika Schlögel als Schriftführerin sowie die Beisitzer Alfred Deininger, Hannelore Keßler und Steffi Speer. Unter großem Applaus der Mitglieder und mit rührenden Dankesworten der Vorsitzenden wurden Angelika Deininger (8 Jahre Zweite Vorsitzende, davor 4 Jahre Beisitzerin), Judith Hausmann (20 Jahre Kassiererin), Petra Miller (16 Jahre Beisitzerin) und Martina Belli (je 4 Jahre Beisitzerin und Schriftführerin) aus der Vorstandschaft verabschiedet - sie hatten sich nicht mehr zur Wahl gestellt.
Über ein buchstäblich blühendes Vereinsleben konnte die Vorsitzende beim Rückblick in Bildern berichten. Vom Schmücken des Osterbrunnens zusammen mit den Kindergartenkindern über das Binden der Maibaumkränze und Kräuterbüschel bis zur Bewirtschaftung eines kleinen Nutzgartenbereichs im Kinderhausgarten und der Pflege gemeindlicher Grünflächen reichten die Aktivitäten. Heuer wollen die Gartler neben den klassischen Aktivitäten öffentliche Sitzbänke renovieren und einen Teil der Staudenbeete in der Gemeinde neu gestalten. Einen Einblick in die Kindergruppe „Ab ins Beet“ gab Bettina Speer. 20 Kinder seien eifrig dabei, mit Aktionen wie Gemüseanbau im Pfarrhofgarten, Basteln und Kochen oder auch Kräutersammeln konnte der Nachwuchs für die Natur begeistert werden. „Im kommenden Gartenjahr beschäftigen wir uns verstärkt mit den fast vergessenen Gemüsesorten, beispielsweise Pastinaken, und stellen diese den Kindern vor “ so Bettina Speer. Kassiererin Judith Hausmann konnte von einem soliden Kassenstand berichten, als „Investition in die Gemeinschaft“ wurde ein Hochentaster gekauft. Weiter standen Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung: 15 jährige Mitgliedschaft – bronzene Ehrennadel: Angelika Deininger, Doris Ronecker, Daniela Leser, Georg Kraus; 40 jährige Mitgliedschaft - goldene Ehrennadel: Maria Bosch, Bärbel Matzka; 50 jährige Mitgliedschaft – Ehrennadel mit Kranz: Alois Liepert.
Bürgermeister Franz Schlögel dankte allen Engagierten für ihre wertvolle Arbeit.
Gastredner des Abends war Bernhard Frey, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege im Landkreis Augsburg. Er referierte nicht nur über die Vorzüge und Bauweise eines Hochbeetes, sondern zeigte sich in seiner Ansprache auch „tief beeindruckt von der Tüchtigkeit des Verein, der Vielzahl an Themen, dem gestaltungsästhetischen Feingespür bei der Umsetzung von Projekten und der herausragenden Jugendarbeit.“
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 07.05.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.