SGE-Judoka erobern Siegerpodest

Gutes Resümee der SGE mit 3 x 1., 2 x 2. + 5 x 3. Platz – (v.li) hinten: Niklas Fiedler (2.), Michelle Nowikow (1.), Artur Rocoman (1.) & Alexander Ollesch (1.); Mitte: Bogdan Rocoman (3.), Ole Vogel (2.) & Noah Dinca (3.); vorne: Luis Rosenberger (3.), Paul Binder (3.) & Noah Welle (3.)

– Michelle, Alexander + Artur auf 1. Platz im Bezirksbestenvergleich


Ganz unter dem Motto „Wer nicht antritt hat schon verloren“ starteten am Sonntag, dem 31.05.2015, auch die Jüngsten SGE-Judoka in die offizielle Wettkampfsaison. Beim 1. Teil der Bezirksbestenkämpfe in Pfungstadt bewiesen gleich zehn Judoka der SGE Mut und echten Kampfgeist.

Mit von der Partie war Youngster Luis Rosenberger (U10/Pool 3). Er zeigte bei jedem seiner Kämpfe, gegen Florian Rucktescher aus Bürstadt und Sorin Weber aus Griesheim, Zähne und kämpfte kraftvoll mit guter Technik. Noah Dinca (U10/Pool 5), anfänglich noch etwas verspiel, steigerte sich ebenfalls im Wettkampfverlauf und gewann einen Kampf, gegen Louis Stolz von der SG Mainflingen, mit Ippon durch einem sauberen Uki-Goshi (Hüftschwungwurf). Auch Noah Welle (U10/Pool 2) kämpfte beherzt und konnte eine Mattenbegegnung, gegen den Darmstädter Noah Liesch, mit einem ordentlichen O-Soto-Otoshi (großer Außensturz) mit anschließender Bodenhalte, für sich entscheiden. Paul Binder und Vereinskamerad Alexander Ollesch mussten in der gleichen Gewichtsgruppe (U10/Pool 6) u.a. gegeneinander antreten. Paul ging seine Kämpfe noch zaghaft an und entwickelte nach und nach immer mehr Gespür für das Wettkampfgeschehen. So konnte der Egelsbacher gegen Wilko Brohm aus Pfungstadt punkten und holte, wie Luis und die beiden Noahs, einen tollen 3. Platz im eigenen Pool. Niklas Fiedler (U10/Pool 13) gewann gleich zwei Mattenduelle, gegen den Bürstädter Paul Gutschalk und den Griesheimer Lukas Becker, mit Ippon. Niklas freute sich über den 2. Platz auf dem Siegertreppchen. Alexander Ollesch (U10/Pool 6) gelang ein glatter Durchmarsch. Kampffreudig und kraftvoll ließ er seinen Gegnern nicht den Hauch einer Chance und verwies so die beiden Pfungstädter Jerico Vetter und Wilko Brohm auf die hinteren Ränge. Alexander stand zu Recht bei der Siegehrung für seine tolle Leistung auf dem 1. Podestplatz. Mit Bravour nahm die SGE’lerin Michelle Nowikow (U10/Pool 16) ihre Wettkampfherausforderungen an. Mit abwechslungsreicher Technik steigerte sie sich von Kampf zu Kampf und punktete gegen die Griesheimerin Jil Kowallik und die Ginsheimerin Leni Scholl, mit Ippon und gewann so immer mehr an Selbstbewusstsein. Die „Angstgegnerin“ Nina Gottwald aus Jügesheim konnte Michelle heute ebenfalls überraschen und mit einem akkuraten Uki-Goshi besiegen. Michelle holte hier verdient ihren ersten 1. Platz auf Meisterschaftsebene.

Auch in der U12 mischten die Egelsbacher Judoka kräftig mit. Bogdan Rocoman (Pool 9) ging seine Kämpfe locker an. Gegen Fabian Weitzel aus Lindenfels setzte er sich nach einem Uki-Goshi in der Festhalte durch und sicherte sich so den 3. Platz in seiner Wettkampfgruppe. Äußerst ernsthaft und konzentriert begegnete Ole Vogel (Pool 7) seinen Mattenrivalen. Gegen Nils Körner aus Pfungstadt gewann Ole mit einer unüberwindbaren Bodenhalte. Nach nur 9 Sekunden war auch Faisal Ahmad vom TSV Pfungstadt mit einem bravourösen Ippon besiegt. Trotz einer Niederlage gegen den Pfungstädter Lasse Stromberger konnte Oles Stimmung nicht getrübt werden – Ole zeigte hier energische Durchsetzungskraft gepaart mit mannigfaltiger Technik – ein echter Augenschmaus für den er mit dem 2. Podestplatz ausgezeichnet wurde. Last but not least lies Artur Rocoman (Pool 10) eine Salve von unterschiedlichen Wurftechniken auf seine Konkurrenten niederprasseln. Zuerst besiegte er Rayan Idrissi aus Bürstadt, um dann aus einem Tate-Shiho-Gatame (Reitviererhaltegriff) des Griesheimer Connor Patterson nicht mehr herauszukommen. Vom Ehrgeiz gepackt setzte Artur, gegen Mirko Warkentin aus Pfungstadt, einen starken Harai-Goshi (Hüftfeger) an und holte sich wertvolle Siegpunkte. Mit der besten Unterwertung in seiner Gewichtsgruppe sicherte sich Artur überraschend den 1. Platz und verbesserte so, gemeinsam mit seinen Vereinskommilitonen, die Vereinsstatistik – die eine ernstzunehmende Aufwärtstendenz aufweist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.