2 x Gold + 3 x Bronze für SGE-Judoka

SGE-Judoka holen weitere Punkte für den Grand Prix Süd 2014 (v.li.) hinten: Bruno Bolz (3.), Ole Vogel (3.) und Celine Seifert (1.); vorne: Carl Stamnitz (3.) und Jonas Hartig (1.) mit ihrem Trainer Jürgen Krist;

– 2. Teil des Grand Prix Süd 2014 erfolgreich absolviert

Die TG Rimbach lud jüngst zum Rimbach-Pokal 2014 und versprach kurze Wartezeiten und einen zügigen Wettkampfverlauf. Bei 270 Teilnehmern gar keine so leichte Aufgabe. Kurzer Hand wurden fünf Wettkampfmatten gelegt und ein Turnierteam von 50 Mitarbeitern aus dem Hut gezaubert. Und das Konzept ging auf - davon überzeugten sich auch fünf SGE-Judoka samt Trainer und Betreuerstab.

Direkt nach dem Wiegen starteten die ersten SGE-Judoka zeitgleich auf verschiedenen Matten. Bruno Bolz (Gr. 5) bekam es mit Toni Skoberne vom JC Samurai Offenbach und mit Louis Johnen aus Rüsselsheim zu tun. In beiden Kämpfen konterte Bruno wacker. Gegen den Offenbacher hatte Bruno Pech und verlor nur knapp nach Punkten. Louis Johnen war zu übermächtig für das Egelsbacher Nachwuchstalent, so dass Bruno die oberen Podestplätze seinen Kontrahenten überlassen musste. „Bruno ist auf dem richtigen Weg! Er hat den richtigen Biss!“ kommentierte Trainer Jürgen Krist den 3. Platz von Bruno. Ebenfalls inspirierend und spannend anzuschauen waren die Kämpfe vom neuen SGE-Judoka Ole Vogel (Gr. 9). Gegen die beiden Kim Chi Wiesbaden-Judoka Jakob Ax und Paul Grosser lieferte Ole super kämpfe ab. Nach Punktgleichstand, bei wesentlich größerer Aktivität von Ole, wurden die beiden Kämpfe durch Kampfrichterentscheid unverständlicher Weise gegen den SGE‘ler entschieden. Angespornt von diesen Fehlentscheidungen griff Ole tief in die „Judo-Technikkiste“ und konnte Finn Aengenheyster aus Pfungstadt mit O-Soto-Otoshi (Beinwurf) Ippon werfen und den Sieg erringen. Mit dem 3. Platz konnte Ole zwar nicht wirklich zufrieden sein, nahm es jedoch sportlich fair. In der Gruppe 15 begegnete Carl Stamnitz Maris Görner (JC Rüsselsheim) und Bruno Rhein von der HTG Bad Homburg. Obwohl beide Gegner ebenbürtig waren kam Carl an diesem Turniertag nicht richtig ins Wettkampfgeschehen rein. Zwar gut motiviert, jedoch scheinbar abgelenkt, konnte Carl seine Kräfte nicht zur rechten Zeit wecken und so seinen Wurfansätzen die richtige Power geben. Er verlor seine Kämpfe auf Zeit nach Punkten und musste sich ebenfalls mit dem 3. Platz begnügen. Der letzte männliche SGE-Judoka der an diesem Turniertag an der Reihe war, war Jonas Hartig. Die Fotoapparate am Mattenrand konnten nicht schnell genug gezückt werden, so schnell waren seine Kämpfe auch schon zu ende. Younes Latrach aus Wiesbaden bekam die erste Wucht ab und konnte sich aus Jonas Haltegriff nicht mehr befreien. Der Offenbacher Damian Weidner wurde mit einem technisch sauberen Ko-Uchi-Barai (kleines inneres Fegen) von Jonas auf die Matte befördert und musste sogar während des folgenden Haltegriffs abklopfen. Diese schnellen Siege brachten Jonas den 1. Platz in der Wettkampfgruppe 17 ein. Die fünfte im SGE-Bunde war Celine Seifert (Gr. 1). Sie punktete äußerst aktiv, nicht nur gegen Isabella Weber der TG Rimbach, mit sehr schönen Wurfansätzen. Katharina Nguyen (Kim-Chi Wiesbaden) brachte Celine mit einer Ipponwertung, mittels Uki-Goshi (Hüftschwungwurf), zu Fall. Und für die Rimbacherin Patrizia Stooß hatte die SGE-Kämpferin auch kein Mitleid – sie musste sich einem unüberwindbaren Haltegriff geschlagen geben. Celine erhielt Gold für Ihre tolle Leistung und durfte, wie Jonas, sogar keinen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen.

„Mittlerweile kann die SGE auf eine Reihe äußerst guter und disziplinierter Judoka zurückgreifen, um auf Bezirks- und Landesebene nicht nur mitzumischen, sondern auch um zu bestehen. Alle Judoka sind hochmotiviert und kommen super regelmäßig zu allen Trainingseinheiten – das zahlt sich aus, so dass es uns richtig viel Spaß macht die SGE-Judoka zu den unterschiedlichsten Turnieren zu begleiten“, schwärmt die Egelsbacher Betreuerin und Abteilungsleiterin Iris Jaron.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.