Laufcup 2016: Meisterschafts-Premiere in Bergheim...

  Edertal: Bergheim, Sportplatz | Premiere: Kreismeisterschaften im Straßenlauf

Wenn alles gutgeht, das Wetter mitspielt und es keine anderen widrigen Einflüsse geben wird, könnte das erste Septemberwochenende gleich mehrere Premieren im Bereich Leichtathletik bereithalten.

Die Volksläufe mit den Nummern 356 (Bergheim) und 357 (Willingen) sollen die Veranstaltungen sein, mit denen die Zusammenarbeit des Waldeck-Frankenberger Laufcups und der Fachverbände Leichtathletik und Turnen weiter intensiviert und gefestigt wird.
Erstmals wird ein Volkslauf neben seiner Rolle als Cup-Rennen auch dazu dienen, Kreismeister auf den langen Distanzen im Straßenlauf zu ermitteln. Diese Ehre kommt auf den TV Bergheim mit dem seit mehreren Jahren beliebten Ederauenlauf zu. Am 03. September werden alle Sportler, die für die Distanzen Halbmarathon, zehn Kilometer und Jugendstrecken melden, automatisch als Meisterschaftsläufer gezählt.

Schon beim Kreisleichtathletiktag im Winter 2015 in Sachsenhausen hatte die Cupleitung angeregt, die Straßen- und Volkslaufbewegung mit der Durchführung von Meisterschaften aufzuwerten. Mit genau diesem Anliegen ging er auch in das Jahrestreffen der 17 Laufcupvereine des Kreisgebietes in Lelbach. Das Echo auf diese Idee war äußerst positiv, der Vorschlag wurde gerne angenommen. Dieter Schröder als Vorsitzender des Leichtathletikkreises Waldeck, Udo Leithäuser und alle anderen Verantwortlichen im Nordkreis waren ebenfalls angetan vom Meisterschaftsgedanken, und so wurde der Turnverein Bergheim mit seiner rührigen und äußerst kompetenten Laufabteilung als Premieren-Ausrichter vorgeschlagen…
Gerne nahm die Leitung der Laufabteilung des Vereins im Edertal das Angebot an, ließ mittlerweile in einem sehr aufwendigen, ja, komplizierten Verfahren sogar die Strecken offiziell vermessen. Dadurch sind die Meisterschaftsdistanzen jetzt sogar bestenlistenfähig bis hin zu großen Wettkämpfen. Das entspricht dem Wunsch zahlreicher Langläufer.
Alexander Hutse und Günter Lehmann vom örtlichen Ausrichter freuen sich über die besondere Aufwertung ihres Volkslaufes.
In die Wertung zur Kreismeisterschaft kommen also bei der Premiere folgende Distanzen: der Habmarathon über 21, 1 Kilometer, zehn Kilometer-Wettbewerbe für alle Jahrgänge sowie 2000 Meter für die Klassen U14 und U16.
Die Aktiven der U 14 bis U16 werden gleichzeitig auch noch für den Sparkassencup 2016 gewertet, was einen weiteren Anreiz darstellen sollte.
Und mit noch einer Besonderheit wartet der Volkslauf 2016 in Bergheim auf: Eine separate Anmeldung ist für die Meisterschaft nicht notwendig, die Wettbewerbe werden „offen“ ausgeschrieben, freuen sich Udo Leithäuser und Hans-Friedrich Kubat.
Der zusätzliche Aufwand für alle Beteiligen soll so gering wie möglich sein… Die gewonnenen Erfahrungen können dann für die Zukunft berücksichtigt werden.
„Und wir werden auch kein zusätzliches Startgeld für die Titelkämpfe erheben!“, fügt Dieter Schröder hinzu, der sich angetan zeigt von dem neuen Meisterschaftsangebot.

(Vor-)Freude herrscht freilich auch beim TV Jahn Willingen, bei den Laufcupvereinen und dem Turngau Waldeck darüber, dass eine weitere Veranstaltung die Kooperation fördern wird: Seit Jahren gingen die Starterzahlen beim Traditionsportfest auf dem hohen Ettelsberg in Willingen kontinuierlich zurück. Schon in 2015 sollte das berühmte Fest in der Hochheide Teil des Cups werden, jedoch war es das stürmische Wetter in 800 Metern Höhe, das die Verantwortlichen vor einem Jahr zu dieser notwendigen Absage zwang. Schon einen Tag nach dem Volkslauf in Bergheim geht es am ersten Sonntag im September auch im schönen Upland um wertvolle Cuppunkte. Bereits im Frühling 2015 hatte eine Gruppe mit Vertretern aller beteiligten Organisationen das Gelände auf dem Berg für gut befunden und später die Strecken festgelegt.
Schon vor fast drei Jahren war die Idee hierzu bei der Cupführung herangereift, bis schließlich beim Ettelsbergturnfest 2014 die Starterzahlen derart zurückgegangen waren, „dass etwas zur Rettung getan werden musste“, erinnern sich Kubat und Turngauchef Hartmut Schmidtke.
Noch immer besteht die Möglichkeit, in die 23. Saison des Waldeck-Frankenberger Laufcups einzusteigen. Gerhard Kupjetz (Goddelsheim) als Statistiker, Steffen Kaiser (Vöhl) vom Auswertungsteam und Kubat weisen darauf hin, dass sich jedes Kind, alle Jugendlichen und Erwachsenen noch kostenlos zur diesjährigen Teilnahme am Cup anmelden können. Dies geschieht einfach mit einer formlosen Mail an Gerhard Kupjetz: g.kupjetz@freenet.de Näheres zum einfachen Verfahren ist auch auf der Homepage www.laufcup-waldeck-frankenberg.de zu finden, dort wird man schon bald seinen Namen in den Listen entdecken…
Für die Kasse ist auch 2016 weiterhin Dieter Wrana aus Wellen verantwortlich.
Die feierliche Ehrung sämtlicher Laufcupteilnehmer erfolgt zum Abschluss der Serie im Herbst in der Usselner Schützenhalle beim dortigen Ski-Club. Mit einfließen in die umfangreichen Ergebnislisten werden dann hoffentlich auch viele Resultate des Ederauenlaufes und des Ettelsbergsportfestes.
Dies sind die nächsten Volksläufe 2016:
12.08. Hemfurth
20.08. Schmillinghausen
03.09. Bergheim
04.09. Willingen
Fotos: Hans-Friedrich Kubat
Laufcupfotos aus Bergheim 2015 – damals noch ohne Titelwettkämpfe
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.