Unklare Rauchentwicklung war nur ein Abraumfeuer…..

…..so lautet oft die Überschrift zur Berichterstattung von Einsätzen der Feuerwehr.
Das muss nicht sein und kann vor allem am Ende sehr teuer werden.
Insbesondere im Frühjahr und Herbst nutzen viele Bürger ein Abraumfeuer auf dem eigenen Grundstück zur Entsorgung des Gehölzschnittes. Dies ist, unter Einhaltung bestimmter Verhaltensregeln, zulässig.
Neben der Beachtung von Windverhältnissen und Windrichtung, um eine Brandausbreitung oder Störung der Nachbarschaft zu verhindern, ist die rechtzeitige Anmeldung dieses Abraumfeuers der wichtigste Punkt.
Jedes Abraumfeuer muss 2 Tage zuvor beim Ordnungsamt der Gemeinde angemeldet werden. Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung informieren dann sowohl die Zentrale Leitstelle des Landkreises Marburg-Biedenkopf als auch die Polizei. Wird diese Anmeldung versäumt, und die Rauchentwicklung des Feuers wird beispielsweise über die Notrufnummer 112 gemeldet, alarmiert die Zentrale Leitstelle die jeweils zuständige Feuerwehr sowie die Polizei.
Zu jedem Einsatz muss sowohl die Polizei als auch die Feuerwehr einen Einsatzbericht anfertigen. Ein nicht angemeldetes Abraumfeuer ist in jedem Fall ein kostenpflichtiger Einsatz und ist vom Verursacher zu tragen.
Die Anmeldung eines Abraumfeuers hingegen ist absolut kostenlos.
Aktuell wurde die Feuerwehr Wittelsberg am 29. August zum wiederholten Mal zu einem solchen Einsatz alarmiert. Hier wurde neben Ast- und Strauchschnitt sogar Abfall verbrannt.
Bei der Verbrennung von Abfall entstehen giftige Rauchgase, die für Mensch und Umwelt eine große Gefahr darstellen. Deshalb ist die Verbrennung von Abfall nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz grundsätzlich verboten und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.


_____________________________
Sören Waldeck
Gemeindevorstand der
Gemeinde Ebsdorfergrund
Pressesprecher Feuerwehrwesen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.