Heftige Regenfälle sorgen für Feuerwehreinsätze im Ebsdorfergrund

Am Vormittag des 25.06.2016 sorgten heftige Regenfälle für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Ebsdorfergrund. In Ebsdorf musste die Feuerwehr zu mehreren Einsatzstellen ausrücken. In Dreihausen beschränkten sich die Ereignisse auf eine Einsatzstelle. Die starken Niederschläge hatten für Überflutungen in Gebäuden gesorgt.
Im Verlauf des Vormittages wurden an der Niederschlagsstation in Kirchhain innerhalb von 2 Stunden 16 mm (entspricht 16 l/m2) Regen registriert.
An der Landeseigenen Messstelle in Marburg sind im gleichen Zeitraum sogar mehr als 19 mm Niederschlag gefallen. Da diese Starkregenereignisse räumlich sehr begrenzt auftreten, können im Ebsdorfergrund durchaus deutlich größere Regenmengen in dieser Zeit gefallen sein.
Aber auch die gemessenen Niederschläge liegen weit über den langjährigen Mittelwerten. Im gesamten Monat Juni 2016 sind an der Niederschlagsstation in Marburg bis zum 28. des Monats bereits 84,88 mm Niederschlag registriert worden.
Das langjährige Mittel für den Monat Juni liegt für die Niederschlagsstation in Marburg bei 62 mm. Die im Juni 2016 gemessenen Niederschläge liegen somit bereits 27 % über dem langjährigen Mittelwert der letzten 30 Jahre.
Durch die massive Sättigung des Bodens und die hohe Bodenfeuchte kommt der gefallene Niederschlag unmittelbar zum Abfluss und sorgt somit für die genannte Situation.
_____________________________
Sören Waldeck
Gemeindevorstand der
Gemeinde Ebsdorfergrund
Pressesprecher Feuerwehrwesen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.