Zillys Welt in Ratingen

Die Ausstellung "Zillys Welt. `Wenn ein Werk so schön werde...´ Gemälde und Holzschnitte von Ulrike Zilly" wird am kommenden Freitag um 19 Uhr eröffnet und ist dann bis zum 28.8.2016 zu den gewohnten Öffnungszeiten im Museum Raingen zu sehen.

Zilly wurde 1952 in Oberhausen geboren. Sie studierte 1970 - 1975 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Günter Grote, Ernst Halthoff und als Meisterschülerin bei Rissa. Von 1982 bis Anfang der 2000er Jahre arbeitet sie mit Robert Hartmann und Werner Reuber zusammen in der Gruppe "Die Langheimer". Zilly ist in der Sammlung genauso vertreten wie mit einer Skulptur auf dem Ratinger Kunstweg.

Rund 40 Gemälde und Holzschnitte präsentiert die Künstlerin, die in Düsseldorf lebt und arbeitet, in der Ausstellung. "Ich mag Ratingen," behauptet die Künstlerin. "Die Natur und die städtische Gesellschaft faszinieren mich. Ratingen ist eine Großstadt im Grünen. Man fühlt sich niemals eingekerkert."

"Es ist die erste Einzelausstellung von Zilly, die im Museumg gezeigt wird," berichtet Alexandra König, die Leiterin des Museums. "Wir wollen viele Facatten von ihr zeigen. Ihre Malerei zeichnet sich durch einen farbigen Umgang mit der Malerei sowie einen schnellen Strich aus. Die Exponate stammen quer durch den Garten, von den `90er Jahren bis heute."

Es handelt sich hierbei um eine Ausstellung exklusiv für Ratingen; auswärtige Besucher wird man aber wohl nicht an der Haustüre abweisen, wenn sie denn ihren Eintrittspreis entrichten wollen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.