Von der ,, BLAUEN STUNDE ,, zur Nacht, ......... Landschaftspark Duisburg Nord...........

Duisburg: Lapadu | Jede Tageszeit hat ihren Reiz,
das ständig wechselnde Licht verändert
die Farbeigenschaften von leuchtend intensiv
bis zum blassen Pastellton.
Dabei spielt es keine allzu große Rolle,
ob die Kamera mit Tageslicht von 5500 Kelvin,
oder Kunstlicht von 3200 Kelvin zu arbeiten hat.

Seit Dezember 1996 können Besucher das Highlight des Landschaftsparks erleben – allerdings erst abends. Dann taucht eine Lichtinszenierung des britischen Künstlers Jonathan Park das alte Hüttenwerk in ein faszinierendes Meer von Licht und Farbe.
Auf etwa 15 Hektar beleuchtet die Installation die technischen Anlagen im Kern des Hüttenwerks.
Das volle Lichtprogramm ist freitags, samstags, sonntags und an Feiertagen zu sehen. Von montags bis donnerstags läuft ein Minimalprogramm, das sich auf die Beleuchtung der drei Schornsteine beschränkt. Bei Veranstaltungen kann das Vollprogramm auch an Wochentagen zu sehen sein.
Die Lichtinstallation ist mit einem Dämmerungsschalter verknüpft, der bei Einbruch der Nacht den Start auslöst. So erklärt sich, dass die Installation im Winter oft schon um 17:00 Uhr beginnt, während der Start im Sommer durchaus erst um 22:00 Uhr erfolgt.
Seit 2009 werden die unzähligen farbigen Lampen, Fluter, Punktstrahler, Neonröhren und Hochdruckgasentladungslampen sukzessive auf energiesparende LED-Leuchten umgerüstet, die nicht nur kostensparend wirken, sondern auch einen dynamischeren Farbwechsel ermöglichen.
1
1
1
1
1
1
1
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
11.935
Volker Beilborn aus Marburg | 24.01.2016 | 15:09  
2.335
Kurt Wolter aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 24.01.2016 | 17:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.