Traumzeit Festival 2014

  Duisburg: Landschaftspark Duisburg-Nord | Laurer Weihrauch: „Traumzeitfestival 2013 - was für ein booking, was für eine Atmosphäre, was für nettes Personal an allen Ecken, tolle Organisation. Habe diverse musikalische Gefühlsexplosionen hinter mir. Traumzeitfestival - mein neues Lieblingsfestival. Für alle, die es anders und extravagant mögen inklusive einer einmaligen Veranstaltungskulisse. Auf 2014!“

Mona: „Wie immer: großartige Künstler_innen, tolles Gelände, sympathisches Publikum, gute Organisation, leckeres Essen und die angenehmste An- und Abreise zum/vom Festivalgelände, die man sich wünschen kann!“

– Zwei Facebook-Stimmen von Besuchern des letztjährigen Traumzeit Festivals, die ihre Begeisterung für das Duisburger Musikfest zum Ausdruck bringen. Das Traumzeit Festival steht für innovativen Musikgenuss in einer unnachahmlichen Atmosphäre, die ganz stark vom bekannten Landschaftspark Duisburg-Nord geprägt ist. Im ehemaligen Hüttenwerk in neu entdeckter und genutzter Industriekultur geben drei Tage lang Bands und Einzelinterpreten ihr Bestes. Das Traumzeit Festival ist ein Gesamtkunstwerk, das aus Line-Up, Gelände und liebevollem Interieur ein Ganzes bildet, das Besucher wie Künstler gleichermaßen inspiriert und so in starker Erinnerung bleibt.

In diesem Jahr haben sich MIA., ZAZ, The Notwist, War on Drugs und Kitty, Daisy & Lewis im Landschaftspark Duisburg-Nord angesagt, das vom 20. – 22. Juni 2014 in Duisburg stattfindet. Aber auch Bands und Künstler wie Judith Holofernes, Kettcar-Frontmann Marcus Wiebusch, Nils Frahm, Bonaparte, Hauschka, Hundreds, Kat Frankie, Selah Sue oder Dear Reader unterstreichen, dass Traumzeit 2014 sich weiter als kreatives und unabhängiges Festival etabliert. Insgesamt werden an den drei Festivaltagen rund 30 Bands auf vier Bühnen für ein kontrastreiches Programm von ambitioniertem Pop, In die-Rock, Neo-Folk, Singer/Songwriter, Electro und mehr sorgen. Neben den kostenpflichtigen Konzerten in der Kraftzentrale, der Gießhalle und der Gebläsehalle öffnet sich Traumzeit mit einen Umsonst-und-Draußen-Programm von internationalem Zuschnitt auf der Bühne am Gasometer wieder dem spontanen Festivalbesucher.

Komplettiert wird das musikalische Angebot durch eine vielfältige Gastronomie. Fester Bestandteil eines Popfestivals ist auch die Möglichkeit zu Campen, um die Festival-Atmosphäre rund um die Uhr zu erleben. Traumzeit 2014 stellt dafür in diesem Jahr den Steinhallenplatz im Landschaftspark zur Verfügung. Hier stoßen Natur-Idylle und alte industrielle Strukturen aufeinander. Neben der einmaligen Atmosphäre überzeugt der Platz mit einer Rasenfläche für Zelte und festem Untergrund für Wohnmobile und Wohnwagen. Duschen und Toiletten sind selbstverständlich vorhanden.

Tickets für die Traumzeit 2014 sind ab sofort online über www.traumzeit-festival.de sowie in allen gängigen Vorverkaufsstellen erhältlich, u.a. im RUHR.VISITORCENTER DUISBURG im CityPalais, Königstraße 39, 47051Duisburg, Tel. 0203 285 440.

Für Kunden des Traumzeit-Partners „Sparkasse Duisburg“ gibt es gegen Vorlage der Sparkassencard nur im RUHR.VISITORCENTER ein begrenztes Kontingent von Festivaltickets für 75 Euro plus Gebühren.

Ansonsten kosten die Festivaltickets (alle Tage, alle Venues) 80 Euro ohne und 100 Euro mit Camping jeweils zuzüglich der Vorverkaufsgebühren. Tagestickets (ein Tag, alle Venues) kosten 39 Euro zuzüglich VVK-Gebühren und die Kraftzentralen-Tickets (ein Tag, nur Kraftzentrale) gibt es für 25 (20.6., MIA.), 20 (21.6., Kitty, Daisy & Lewis) und 28 Euro (22.6., ZAZ).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.