Methodisten und Flüchtlinge

Die evangelisch-methodistische Kirche ist eine (hoffentlich nicht unbekannte) Freikirche. Sie stellt sich durch ihr Schrifttum selbst vor (z. B. das Faltblatt "Einladung in die Evangelisch-methodistische Kirche").

""Willkommen!" Anregung für die Begegnung mit Flüchtlingen und Hilfen zum Gespräch" heißt eine Schrift, die entweder in der Kirchenkanzlei, Ludolfusstraße 2 - 4, 60487 Frankfurt / Main, www.emk.de, oder in den Gemeinden vor Ort erhältlich ist. Ihr Umfang beträgt 12 Seiten. Die Ausführungen sind eine Ermutigung und Begründung, sich mit Flüchtlingen vor Ort zu beschäftigen und zu helfen. Die Zentrale in Frankfurt bietet lebenspraktische Unterstützung; die dazugehörigen Ansprechpartner werden am Ende genannt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.