junger Westen in Recklinghausen

Jan Paul Evers hat den diesjährigen Kunstpreis junger westen 2015 in Recklinghausen erhalten. Die dazugehörige Ausstellungen ist vom 6. Dezember 2015 - 7. Februar 1016 in der Kunsthalle Recklinghausen zu besichtigen.

Il Jong Park, Stephanie Sczepanek, Javkhlan Ariunbold, Peppi Bottrop, Nschotschi Haslinger, Umat Yasat, Benjamin Yavuzsoy und Lena von Gödeke sind einige der weiteren Ausstellungsbeteiligten.

"Evers ist kein Radikaler; dafür ist sein Werk zu zivilisiert. Man kommt seinem Werk nahe, wenn man sich in die Mitte des 20. Jahrhunderts stellt und zu den Anfängen der Abstraktion blickt," berichtet Dr. Christian Bauer von der Hochschule für angewandte Kunst Würzburg-Schweinfurt bei seiner Laudatio.

Den Preis, der mit 10.000 € dotiert ist, gibt es seit 1948. "Er ist der erste Förderpreis, der nach dem 2. Weltkrieg von einer westdeutschen Stadt ausgelobt wurde," berichtet Museumsleiter Prof. Dr. Ferdinand Ullrich. "Er geht auf eine Ausstellung der Künstlergruppe `junger Westen´ in Recklinghausen im Karstadt-Haus im Jahre 1947 zurück. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf der Fotographie, Zeichnung und Graphik. Es gab 601 Bewerbungen, von denen 27 in die engere Auswahl aufgenommen wurden
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.