20 Jahre Landschaftspark Duisburg-Nord: Große Geburtstagsfeier am 28. Juni 2014

Landschaftspark Duisburg-Nord (Foto: Horst Zielske)
 
Auch dieses Jahr mit Feuerwerk (Foto: Thomas Berns)
Duisburg: Landschaftspark Duisburg-Nord |


DUISBURG. Seit 20 Jahren ist der Landschaftspark Duisburg-Nord offiziell für Besucher zugänglich. Am 28. Juni 2014 feiert der Park seinen runden Geburtstag mit spektakulärem Höhenfeuerwerk, abwechslungsreicher Live-Musik und buntem Aktionsprogramm. Der gesamte Landschaftspark öffnet seine Pforten für ein öffentliches Familienfest ab 12 Uhr, das nahtlos in die ExtraSchicht 2014 übergeht.

Ein musikalisches Bühnenfeuerwerk

Um 12 Uhr eröffnen die Kopernikus Gospelsingers die Feierlichkeiten. Insgesamt 60 Gospelsänger bringen die riesige Kraftzentrale zum Beben. Open-Air geht es weiter mit Live-Musik für Kinder von Helmut Meier und Fux – Mitmachen und Mitsingen ist hier ausdrücklich erwünscht. Ab 18 Uhr steht zur ExtraSchicht Live-Musik mit Eddie Arndt, Fools Errant, Phrasenmäher, Laith Al-Deen und Pamela Falcon auf dem Programm. Ein Harfen-Quartett und ein Klezmer-Quartett verwöhnen die Gäste außerdem mit klassischen Klängen.

Familienunterhaltung pur

Bunte Spielstationen rund um die Kraftzentrale und die Hochöfen sorgen für Familienspaß. Regelmäßige Fahrten mit der historischen Mini-Dampflok geben einen ersten Überblick über das Programm. Sportlich wird’s beim Kinder-Schnupperklettern im Klettergarten oder Slacklining auf dem Cowperplatz. Wer einen Blick in den Tauchgasometer werfen möchte, hat heute die Gelegenheit. Das Besucherzentrum führt Kinder um 12, 14 und 16 Uhr durch das Hüttenwerk, beim Deutschen Alpenverein gibt’s eine Unterweisung im Kletterrouten bauen um 13, 15 und 17 Uhr und die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V. leitet regelmäßige Expeditionen zum Klarwasserkanal. Auf dem AWO-Ingenhammshof dreht sich alles um die Welt des Bauernhofs: Spielen, reiten, basteln und Tiere füttern stehen auf dem Programm. Außerdem präsentieren die Traktoren Clubs aus Rahm und Angermund ihre historischen Landfahrzeuge. Wer mit Bus oder Straßenbahn anreist, sollte seinen Landschaftsparkbesuch hier beginnen. Ab 18 Uhr fahren für ExtraSchichtler die Sonderbusse ES1 und ES2. Neu im Programm ab 18 Uhr: Schnupperklettern im Hochseilparcours und SEGWAY fahren.

Kultur, weil’s Spaß macht


Während ehemalige Werksmitarbeiter zu einer Rallye einladen, die die Geschichte des stillgelegten Hüttenwerks erlebbar macht, erschließt eine audiovisuelle Installation im bisher verschlossenen Schalthaus Ost das Neue. Der Besucher wird Teil der Bilderwelt von Profifotograf Thomas Berns, begleitet von improvisierten und situationsabhängigen Sounds der Band CONTERFY um Wolfgang Dillmann und Tom Strate. Im Hüttenmagazin zeigen die Interessengemeinschaft Nordpark e.V. und die KINEMATHEK IM RUHRGEBIET e.V. historische Ruhrgebietsfilme – das Hüttenwerk Meiderich ist natürlich auch dabei. In der alten Erzbunkeranlage eröffnet die Ausstellung REFUGIEN II Rückzugsorte für geheimnisvolle gärtnerische Tätigkeiten und exotische Lebensformen. Um 18, 19:30 und 21 Uhr stehen die Künstler für eine Führung bereit.

Licht und Feuer in den Hochöfen

Wo früher Feuer im Hochofen brannte, erleuchtet zur Feier des runden Geburtstages regelmäßig eine Pyro- und Lasershow die Gießhalle 1. Das große Geburtstagsfeuerwerk wird um 22:45 Uhr an den Hochöfen 1 und 2 gezündet. Die beste Aussicht auf das große Geburtstagsfeuerwerk bietet sich in diesem Jahr vom Bunkervorplatz.

Weitere Informationen unter www.landschaftspark.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.