10 Mio für Josef Albers

Bottroper Josef Albers-Museum erhält zehn Millionen Euro für Erweiterungsbau

Bottrop (idr). Die Stadt Bottrop plant, das Josef Albers-Museum für zeitgenössische Kunst zu erweitern. Bis zum Jahr 2018 soll für zehn Millionen Euro ein rund 700 Quadratmeter großer Erweiterungsbau entstehen, in dem Wechselausstellungen präsentiert werden können. Bislang muss die Dauerausstellung des Museums weichen, wenn eine Sonderschau ansteht. Zudem sollen ein museumspädagogisches Zentrum und ein Kunstdepot darin untergebracht werden. Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt stimmte dem Vorhaben jetzt zu.

Mehr als die Hälfte der Investitionskosten übernehmen die Alfred Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, die Josef and Anni Albers Foundation, der Landschaftsverband Westfalen Lippe sowie Land und Bund. 4,5 Millionen Euro wollen weitere Sponsoren wie RAG-Stiftung, Brost-Stiftung und Evonik Industries übernehmen.

Diese Nachricht stammt vom idr - Informationsdienst Ruhr - Die Agentur für Nachrichten aus dem Ruhrgebiet, www.informationsdienst.ruhr.de, Herausgeber und Verlag: Regionalverband Ruhr, Kronprinzenstraße 35, 45128 Essen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.