Motive vom Flachsmarkt Krefeld

Diese Fotos habe ich heute Vormittag im Flachsmarkt Krefeld geschossen. Den Eintritt fand ich persönlich unverschämt hoch - nämlich 8 €. Die Verärgerung liegt daran, daß ich den Eindruck daß es sich bei dem Flachsmarkt um einen Kunsthandwerkermarkt handelt, der mit den Standgebühren und Eintrittsgeldern mit dazu beitragen soll, die Kosten für die Burg Linn aufzubringen. Der Kommerz stand hier jedenfalls im Vordergrund. An einigen Stellen empfand ich auch den fehlenden Bezug zu Krefeld bzw. den Niederrhein als störend. Wieso werden Pinselmacher oder Böttcher aus weit entfernten Orten eingeladen? Wieso werden im Gegenzug kulinarische Köstlichkeiten vom Niederrhein (derzeit ist beispielsweise Spargelzeit, aber auch der Niederrheinische Sauberbraten fehlte) gezielt vernachlässigt?





Bei gutem Wetter lohnt es sich schon, einen Bummel durch den historischen Ortskern von Linn zu machen. Ich habe es heute leider nicht geschafft, mir die beiden örtlichen Museum anzuschauen - mein Geldbeutel hätte es nicht hergegeben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 23.05.2015 | 18:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.