Ausbildung im Handwerk: persönlich, vielfältig, passgenau

Sie bilden aus: Dipl.-Ing. Lothar Hellmann (Duisburg), Bäckermeister Josef Hinkel (Düsseldorf) und Tischlermeister Daniel Otterbein (Wuppertal). (Foto: Handwerkskammer Düsseldorf)

Sie starten die Karrieren von morgen: die Ausbilder im Handwerk, die tagtäglich Verantwortung übernehmen, Wissen weitergeben, sich persönlich engagieren. Deshalb zeigt die Kammer ab sofort auf einem Großplakat am Hauptgebäude drei gestandene „Karriere-Leiter“, stellvertretend für 10.000 Meisterinnen und Meister, Betriebsinhaber und Ausbildungsleiter im Bezirk der Handwerkskammer Düsseldorf, die für die Ausbildungsqualität im Wirtschaftssektor mit der größten Ausbildungsleistung bürgen.

Wer sich noch Gedanken über seinen Traumberuf macht, sollte wissen: In 130 Ausbildungsberufen im Handwerk erhalten junge Leute nicht nur eine solide Basis für ihren Berufsweg – und das im direkten Austausch in der Werkstatt und vor Ort beim Kunden. Mehr noch: Es eröffnen sich viele Karriere-Möglichkeiten.

Im Frühjahr hat auch die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hochkonjunktur: Rund 1400 aktuell verfügbare Lehrstellen können hier abgefragt werden. Die Börse ist für Ausbilder und Ausbildungsplatzsuchende unter handwerk-lehrstelle.de oder über die App lehrstellen-radar.de abrufbar. Sie wird laufend aktualisiert. Ausbildungsberater und -coaches der Kammer helfen bei der Lehrstellensuche
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.