Au-Pair USA: Alle Infos zu Kosten & Co!

Als Au-Pair für ein Jahr in die USA - davon träumen viele. (Foto: USANewYorkRbyamg/pixelio.de)

Die englische Sprache wird immer wichtiger. Da bietet sich ein sogenanntes Auslandsjahr geradezu an. Viele Studenten beantragen daher nach ihrem Abitur einen Aufenthalt im Ausland. Immer mehr Abiturienten wagen vor ihrem Studium den Schritt und bewerben sich als Au-Pair. Doch was wird benötigt, damit ein sicheres, günstiges und gut organisiertes Jahr im Ausland zu Stande kommen kann?

Ein Auslandsjahr als Au-Pair in den USA. Davon träumen viele junge Studenten und Studentinnen. Dabei ist es aber wichtig, sich richtig zu bewerben. Auslandsspezialist in Bonn ist die Stepin GmbH. Diese Firma sorgt dafür, dass die Studenten sicher vermittelt werden. Sie folgen den Richtlinien der international Au Pair Association (IAPA) und sorgen so dafür, dass die Abiturienten einen sicheren und kostengünstigen Aufenthalt in den USA genießen können. Die Bewerber müssen allerdings gewisse Kriterien erfüllen und wissen, was sie für eine richtige Anmeldung benötigen.

Kritierien für eine sichere Vermittlung

Die Stepin GmbH bekommt jährlich haufenweise Bewerbungen von Studenten, die als Au-Pair in die USA reisen wollen. Das Auslandsjahr ist gefragter als je zuvor und viele Abiturienten möchten ihre Englischkenntnisse vor dem Studium verbessern. Allerdings muss auch einiges beachtet werden, damit eine sichere Vermittlung zu Stande kommt: Die Bewerber sollten zwischen 19 und 26 Jahre alt sein und bereits gute Englischkenntnisse haben. Ebenso müssen sie mindestens zwei Referenzen, das heißt mindestens 500 Stunden, zur Kinderbetreuung nachweisen können. Lehrer, Ausbilder oder Arbeitgeber sollte eine Charakterreferenz zu dieser Arbeit erstellen. Der Bewerbung müssen ebenfalls ein ärztliches Attest, ein polizeiliches Führungszeugnis, der Pkw-Führerschein und ein Nachweis von Fahrpraxis bei liegen. Diese Unterlagen sollten vollständig und rechtzeitig abgeschickt werden. DieStepin GmbHsorgt auch für günstige Kosten, denn erst wenn eine Vermittlung erfolgreich zu Stande gekommen ist, muss man 590 Euro zahlen. Der Flug ist hier sogar schon enthalten.

Quelle: DJD/Stepin GmbH, Bonn
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.