Kein OB-Kandidat der FDP: Steilvorlage für FREIE WÄHLER Kirchner: FDP-Vorstoß für Schuldenbremse sind ,,olle Kamellen"

Kein OB-Kandidat der FDP: Steilvorlage für FREIE WÄHLER

Kirchner: FDP-Vorstoß für Schuldenbremse sind „olle Kamelle“


Nachdem die FDP sich am Samstag entschieden hat, keinen eigenen OB-Kandidaten
aufzustellen, wird die Abhängigkeit der Partei von der CDU auch in Düsseldorf mehr als
deutlich: Ausgeschieden aus dem Bundestag, ohne Koalitionsalternative in Düsseldorf,
verzichtet die FDP jetzt auf einen eigenen Kandidaten, um sich wenigstens das Wohlwollen
der CDU nach der Kommunalwahl zu sichern.
Damit liefert sie allerdings den FREIEN WÄHLERN eine Steilvorlage. Denn die FREIEN
WÄHLER werden einen eigenen OB-Kandidaten aufstellen, der dann die einzige bürgerliche
Alternative zu Dirk Elbers sein wird. Damit sind die FREIEN WÄHLER natürlich auch eine
bürgerliche Alternative zur FDP, ohne deren Abhängigkeit von der CDU.
Gleichzeitig sucht die FDP nun offenbar ihr Heil in alten Rezepten: Sie fordert eine
Schuldenbremse in der Stadtverfassung, nach

dem sie diese zu Erwins Zeiten in 2007 noch
verhindert hatte.
Ratsherr Dr. Klaus Kirchner: „Das sind nun wirklich olle Kamelle. Wir FREIEN WÄHLER fordern
seit Jahren eine solche Schuldenbremse und sind damit gerade bei der FDP nicht auf
Gegenliebe gestoßen. Die Schuldenbremse wäre mit uns noch in dieser Legislatur machbar –
Erwin wollte sie, Elbers will sie, wir fordern sie immer wieder. Und jetzt scheint auch die FDP
die Kurve zu kriegen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.