FREIE WÄHLER: Entwicklung der Quartiere vorantreiben

FW-Ratsfrau Chomicha El Fassi
Die demografische Entwicklung ist ein Thema, das uns in den nächsten Jahrzehnten auch in Düsseldorf nicht mehr verlassen wird.
Die Zahl der Älteren steigt. Ihr Anteil an der Düsseldorfer Bevölkerung nimmt stetig zu. Gleichzeitig steigt auch die Zahl der Einwohner von Düsseldorf.
Dies stellt Stadt und Politik vor enorme Herausforderungen in den kommenden Jahren.
Die Entscheidungen, wie dieser Zukunft begegnet werden soll, müssen jetzt getroffen werden.

Nachdem in den vergangenen Jahren sehr viel Geld in den Umbau der Innenstadt investiert wurde, muss die Politik ihr Augenmerk jetzt auf die Quartiere in den Außenbezirken richten.

FREIE-WÄHLER-Ratsfrau Chomicha El Fassi: "Wir haben viel Arbeit vor uns, um die Stadt so umzubauen, dass sie den demographischen Herausforderungen gerecht wird. Dazu gehören nicht nur Investitionen in die Infrastruktur, die durch die wachsende Zahl an Einwohnern notwendig werden, sondern besonders auch ein Umbau der Quartiere im Sinne einer seniorengerechten Stadt.
Die Modernität einer Stadt wird sich in Zukunft auch daran festmachen lassen, wie sie den wachsenden Anteil älterer Menschen in ihre Prozesse integriert.
Stichworte sind hier: Barrierefreiheit im öffentlichen Nahverkehr, eine Wohnungspolitik, die den Bau von seniorengerechtem Wohnraum fördert und eine Umgestaltung der Wohnquartiere in einer Weise, dass allen Bewohnern, jung und alt, behindert und nicht behindert, alle Angebote in gleicher Weise zur Verfügung stehen und wahrgenommen werden können.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.