Traumautos setzen Duftmarken

Edelkarossen wie der Bentley Bentayga verkörpern einen Luxus-Lifestyle, der über das bloße Fahrzeug hinaus geht. (Foto: © Bentley/TRD)
(TRD/mid) – Der Düsseldorfer Parfum-Papst und Luxus-Experte Frank Schnitzler hat seine feine Nase an Riechwässer von Automarken gehalten. Bentley, Ferrari, Mercedes-Benz – alles was auf der Straße Rang und Namen hat, setzt Duftmarken in und außerhalb von Fahrzeugen. Besonders subtil ist dabei die Innenraum-Aromatisierung des Maybachs und der S-Klasse aus dem Hause Daimler.

“Hier nimmt Ihr Unterbewusstsein den Duft wahr und Ihre Stimmung verändert sich, ohne dass Sie es merken”, sagt Schnitzler, der vor Jahrzehnten seine eigene Parfümerie-Kette gegründet und mittlerweile an Douglas verkauft hat. “Das dann entstehende Gefühl des Angenehmen ist gewünscht”, erklärt der Kenner anspruchsvoller Kunden. Zu den beliebtesten Gerüchen gehören frische Meeresluft, sportliche Noten von grünen Blättern und Lindenblüten und Moschus-Noten mit Assoziationen von Ledersesseln und Holzarmaturen.

Die Beduftung eines Mercedes, BMW und Rolls-Royce hebe den Eigengeruch von Materialien luxuriöser Fahrgastzellen hervor. Das Auto wirke nicht parfümiert, sondern verbreite auf hintergründige Weise Wohlfühlatmosphäre. “Die S-Klasse-Käufer sehnen sich danach, denn bei etwa 80 Prozent der Neubestellungen wird der Dufteinbau mitbestellt.” Auch sei es bald möglich, seinen Lieblingsduft einzufüllen. “Hierbei bin ich bei meinen eigenen Kunden gerne beratend tätig”, betont Schnitzler, der noch die kleine, feine Parfum-Boutique “Beauty Affair” an der Düsseldorfer Königsallee betreibt.

Aber auch außerhalb von Fahrzeugen kann man den Duft der großen weiten Welt von Luxuskarossen schnuppern. So hat etwa Bentley einen Duft für Luxus-Liebhaber kreiert. “Das Parfum verbreitet eine Wolke von klassischer Eleganz”, schwärmt Schnitzler und empfiehlt: “Hier sollte der Träger ein Gentleman Typ sein, der ledrige Holznoten modernen Schöpfungen vorzieht.” Hier habe die renommierte Duftnase Nathalie Lorson es geschafft, bei dem Duftträger ein berauschendes Wohlgefühl zu erzeugen.

Ferrari spricht da schon eine andere Sprache. “Was denkt ein Mann, wenn er Ferrari hört?”, fragt Schnitzler und gibt gleich die schlagwortartige Antwort: “Luxus, Schnelligkeit, sportlich, Aufmerksamkeit, Blickfang, schöne Frauen und Lebensfreude.” Hier wurden drei Duftnoten komponiert, die die verschiedenen Ferrari Fans punktgenau treffen würden: Feige, Orange und Lavendel. “Alle wurden inspiriert von der Intensität mediterraner Gärten, und allen haftet die sportlich-dynamische Frische an.”

Porsche versprüht seit September 2015 “Palladium”. Dies sei der Spannendste der vier erhältlichen Porsche-Düfte, sagt der Connaisseur. “Kostbar, markant und futuristisch erweckt er durch Kristallfrische, fruchtige Mandarine, kraftvolles Kardamon und Polygonum, ein nicht synthetisches Aldehyd, die Sehnsüchte nach Einmaligkeit und nachhaltiger Sympathie.” Porsche Liebhaber seien ja sportlich orientierte, die ihre Liebe zur Automarke verteidigen bis zum letzten Blutstropfen. Das Gesicht des Duftes Palladium ist der australische Rennfahrer Mark Webber, der seine Karriere 2013 beendet hat. Und der Flacon ist eine kostbare Hightech Metalllegierung. Er ist wie eine Skulptur.

Derweil steht Jaguar für die Verbindung von Sportlichkeit und Eleganz. “Die exklusiven Düfte, entwickelt von Jaguar Fragrances, sind elegant, ausdrucksstark und doch sinnlich und symbolisieren die Eigenschaften der Marke Jaguar aufs Beste”, sagt Schnitzler. Mit jeder neuen Kreation versuche Jaguar Fragrances die Attribute Design und Qualität wiederzuspiegeln. “Die eleganten hochklassigen Flakons und die edlen maskulinen Düfte, sprechen eine modebewusste, kosmopolitische und moderne Zielgruppe an.”

Der Geruch eines Mercedes lässt sich nicht nur im Innenraum genießen, sondern auch auf der Haut tragen. “Da Formvollendung in Perfektion beim Auto im Vordergrund steht, ist es dem Duft ebenso gelungen”, erklärt Mercedes-Fahrer Schnitzler. Man halte die Flasche in der Hand, fühlt sich gut und für Höheres prädestiniert. “Unverwechselbar ist der Herrenduft von Mercedes durch die Kombination holziger Nuancen mit Noten floraler Frische.” Die Ausgewogenheit von Bergamotte, Zitrone und Mandarine ergänze sich ideal mit der grünen Note der Veilchenblätter. “Ein innovativer und charismatischer Kontrast, das Spiegelbild natürlicher Männlichkeit.”
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 07.04.2016 | 21:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.