Förderung blinder und sehbehinderter Menschen

Düren: BFW-Düren | Man ist nicht gleich ein minderwertiger Mensch nur weil man eine Behinderung/Beeinträchtigung hat. Man ist ein Mensch und ein vollwertiger Mensch. Es gibt gewisse Momente die man besser nicht gebrauchen kann, aber es geht weiter. wenn man das richtige daraus macht. Auch gibt es Schulungen/Maßnahmen die ein behinderter Mensch sinnvoll einsetzen kann. Ich zum Beispiel mache eine Umschulung im bfw-düren es hat mir neue Seiten des Lebens gezeigt. wie z. B. gehe ich mit meinen Hilfsmitteln um. Mit meinem Bildschirmlesegerät und meinen PC, das alles wird mir gelehrt. Ich bin wieder ein vollwertiger Mensch und es gibt mir sehr viel neuen Lebensmut. Ich habe dort auch mein Mobilitätstraining erhalten, so kann ich wieder allein losgehen, wie z. B. in die Stadt und bummeln, Kaffee trinken. Eine Schulung Lebenspraktische Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen, wie komme ich allein gut und sicher im Haushalt zurecht. Das sind alles Dinge die zum Leben dazu gehören, um ein lebensfroher Mensch zu bleiben.

eure Alexa
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.