BVB-News: Wechselt Pierre-Emerick Aubameyang nach England?

Die "gelbe Wand" im Dortmunder Signal-Iduna Park. (Foto: Peter Fuchs via flickr.com / CC BY 2.0)

Nachdem Jürgen Klopp gestern verkündete, dass er den BVB nach der Saison verlassen werde, könnten ihm dies nun einige Spieler von Borussia Dortmund gleich tun. Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Henrikh Mkhitaryan werden mit zahlreichen Klubs in Verbindung gebracht. Das neueste Gerücht allerdings dreht sich um Pierre-Emerick Aubameyang, für den der FC Arsenal scheinbar ein 41 Millionen-Angebot unterbreitet hat! Kann der BVB den Gabuner noch halten?

In der Champions League-Gruppenphase trafen der FC Arsenal und Borussia Dortmund zwei Mal aufeinander. Beide Teams konnten jeweils mit 2:0 gewinnen und zogen letztendlich in die K.O-Phase der Königsklasse ein. Mittlerweile sind sowohl Dortmund als auch Arsenal ausgeschieden. Der Traditionsklub aus England will in der nächsten Spielzeit in der "CL" wieder besser abschneiden, sofern sie diese erreichen. Dafür wollen sie sich anscheinend bei den „Schwarz-Gelben“ bedienen und sich deren besten Torjäger schnappen: Pierre-Emerick Aubameyang!

Rekordtransfer aus der Bundesliga?

Die „Gunners“ sollen bereit sein, für den Gabuner satte 41 Millionen Euro auf den Tisch zu legen, was ihm zum teuersten Bundesliga-Export aller Zeit machen würde. Nicht unwahrscheinlich, da die Premier League-Klubs nach Abschluss des TV-Vertrags nur so in Geld schwimmen. Arsenal-Ikone und Langzeittrainer Arsene Wenger soll vom Knipser in beiden Spielen begeistert gewesen sein. Vor allem seine enorme Geschwindigkeit scheint ihn angetan zu haben. Das Transfergerücht würde passen, denn generell sucht man beim Londoner Klub einen neuen Stürmer, da man insbesondere mit Danny Welbeck nicht zufrieden ist. Verliert die Borussia also nach Jürgen Klopp die nächste wichtige Personalie?

UPDATE vom 11.05.2015

Um das Interesse des FC Arsenal an Aubameyang ist es zuletzt ruhig geworden. Dagegen soll nun aber der FC Liverpool sein Glück beim Flügelflitzer aus Dortmund versuchen zu wollen. Nachdem Wunschspieler Memphis Depay sich für Manchester United entschied, soll der Gabuner ganz oben auf der Einkaufsliste der "Reds" stehen. Ob die Borussen und vor allem Thomas Tuchel ihren mit 22 Toren und 11 Assists in 42 Einsätzen besten Scorer tatsächlich ziehen lassen werden, gilt als unwahrscheinlich. Geld steht dem FC Liverpool nach Abschluss des milliardenschweren TV-Vertrags der Premier League allerdings reichlich zur Verfügung. Bleibt abzuwarten, welche Entwicklungen sich hier noch ergeben werden.

UPDATE vom 23.06.2015

Nachdem es zuletzt still um Arsenals Interesse an Aubameyang wurde, wird nun erneut in den Medien berichtet, dass Arsene Wenger dem BVB tatsächlich ein Angebot in Höhe von etwa 40 Millionen Euro unterbreiten will. Doch auch Manchester United und der FC Chelsea sollen den Gabuner mittlerweile ins Visier genommen haben. Allerdings scheint ein Wechsel sehr unwahrscheinlich, denn der Knipser spielt in den Planungen von Thomas Tuchel eine zentrale Rolle.

View image | gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.