BVB - Klopp beendet Ära beim BVB

Dortmund: Signal Iduna Park | Pressekonferenz BVB
"Das war für uns insgesamt schwer", sagte ein bedrückt wirkender BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.

"Es ist einfach eine Geschichte, wo ich glaube, dass sie absolut richtig ist die Entscheidung", sagte der 47-Jährige Jürgen Klopp. Der Verein und er seien zu der gemeinsamen Entscheidung gekommen, den Vertrag zum Ende der Saision vorzeitig zu beenden.

Er habe die Entscheidung auch mit seiner Familie zusammen getroffen. Er habe immer betont: "In dem Moment, wo ich das Gefühl habe, dass ich nicht mehr der perfekte Trainer für diesen außergewöhnlichen Verein bin, würde ich das sagen." In den vergangenen Wochen und Tagen habe er diese Frage nicht mehr eindeutig mit Ja oder Nein beantworten können. "Jetzt geht es um den Verein und der ist größer als wir alle", sagte Klopp.

"Warum jetzt? Das hat gar nicht mit der aktuellen sportliche Situation zu tun." Er habe weder vor, ein Sabbatical einzulegen, noch habe er Kontakte zu einem anderen Verein.

"Einen letzten Traum habe ich noch: Ein fantastischer Tabellenplatz und noch einmal mit guten Grund auf einem LKW über den Borsig-Platz zu fahren."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.